Karnevalskostüme – das ist 2023 angesagt

Es gibt Kostümklassiker, die in jedem Jahr getragen werden können. Schrill und bunt geht immer, egal ob selbstgemacht oder gekauft, da ist 2023 keine Ausnahme. Dennoch werden bestimmte Themen in diesem Jahr häufiger vertreten sein. Welche Figuren und Themen waren im vergangenen Jahr in den Medien sehr präsent? Daraus lassen sich eindeutige Kostümtrends ableiten.

Love is in the air

Ob es an Krieg und Krisen liegt, ist nicht gewiss, aber Liebe ist ein ganz großes Thema in diesem Jahr. Ein leicht bekleideter Amor mit Flügeln sowie Pfeil und Bogen ist ebenso angesagt wie Herzchen in allen Variationen.

Seit der Kindheit beliebt

Auf Clowns und Piraten kann man sich auch 2023 verlassen, die sogenannte Ringelware kann wieder hervorgekramt werden. Der „Fluch der Karibik“ lässt grüßen, Augenklappe, Kopftuch, Papagei und Plastiksäbel, fertig! Vor dem Ausdruck „Indianer“ (Lesetipp: Indianerzelte) scheuen sich die politisch korrekten Kostümhersteller inzwischen offenbar, zu viel kulturelle Aneignung? Neben Cowboys mit ihren Pistolen sind dann eben „Präriebewohner“ oder andere „Wild-West-Motive“ zu sehen.

Alte und neue Helden

Märchen- und Comicfiguren sind kein ungewöhnlicher Anblick mehr. Fantasy Filme und Serien wie „Game of Thrones“ oder „Vikings“ haben bei den Zuschauern starke Eindrücke hinterlassen. Daher werden Kostüme wie Kriegerin oder Drachenkönigin die Blicke magisch anziehen. Vielleicht wird man auch Figuren aus „Stranger Things“ wiedererkennen. Der Fantasie sind im wahrsten Sinne des Wortes keine Grenzen gesetzt. Der Streamingdienst Netflix hat ein großes Publikum und inspiriert mit Serien wie „Wednesday“. Das ein oder andere Mitglied der Addams Family wird sich beim Karneval blicken lassen, auch wenn das eiskalte Händchen eher nicht dabei sein wird. Da muss man im Kleiderschrank nicht lange suchen, schwarzes Kleid und düsteres Make-up, schon gehört man dazu. Science Fiction Mottos sind ebenso im Trend. SpaceX und Marsmission sowie diverse Filme wie „Guardians of the Galaxy“ halten das Motiv am Leben. „Space Girls“ mit bunter Perücke, Masken, metallisches Make-up und jede Menge Glitzer werden zu sehen sein. Auch Weltall und Aliens sind in diesem Jahr beliebte Mottos, ein Astronautenoverall und grüne Tentakel passen auf jeden Fall. Superhelden, egal ob aus dem Marveluniversum oder DC, üben auf Groß und Klein eine besondere Faszination aus. Superman dürfte jeder kennen, auch Aquaman und diverse Avengers bieten kreative Verkleidungsmöglichkeiten.

Super Mario, Princess Peach und andere Helden aus Videospiel Klassikern sind ebenfalls vertreten. Helden und Schönheiten aus Disneyfilmen sind Vorlagen für wunderbare Kostüme, beispielsweise die Meerjungfrau Ariel oder die Meereshexe Ursula, die Schöne und das Biest oder sogar die Schneekönigin.

Eine Reise durch die Zeit

Kein neuer Trend sind Kostüme, die bestimmte Epochen repräsentieren. Hiermit kann man nichts verkehrt machen. Ob die goldenen 20er des letzten Jahrhunderts als Vorlage herhalten müssen, Rock ’n‘ Roll und die 50er, die Disco Ära und Flower-Power der 70er oder die immer beliebter werdenden 80er Jahre mit ihren Modesünden.

Zum Anbeißen

Hauptsache auffallen, unter diesem Motto kann Kreativität auf die Spitze gebracht werden. Dazu passt verrückte Kostüme im „Marken Look“, z. B. im Süßigkeiten Outfit „Kinder Schokobon“ oder „Ahoi Brause“, mit Sicherheit eine süße Idee. Einfach mal im Küchenschrank stöbern, um sich motivieren zu lassen. Egal, in welche Traumrolle man schlüpfen will: Man sollte auf die Qualität des Kostüms achten. Statt auf Plastik, billige Accessoires oder schlechtsitzende Kostümteile zu setzen, die nur eine Saison halten, sollte man auch hier ökologisch denken und lieber in den eigenen Kleiderschrank greifen, um mit kleinen, wirkungsvollen Änderungen Großes zu bewirken. Manchmal ist weniger mehr.

Fazit

Es muss nicht teuer sein, wer kreativ ist, kann auch mit einfachen Mitteln lustige Ideen umsetzen. In den meisten Kleiderschränken lässt sich auch zu den aktuellen Trends etwas finden, ansonsten ist der nächste Spielzeugshop nicht weit. Für verrückte selbstgemachte Kostüme gibt es herrliche Mottos zum Beispiel aus dem Lebensmittelbereich. Eine Sehnsucht nach Lachen, Leichtigkeit und Liebe zeichnet sich ab, in Zeiten wie diesen mehr denn je.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)
(Visited 52 times, 1 visits today)