Den richtigen Spielturm für den Garten finden

Jede Familie mit Haus und Garten träumt davon, dem Nachwuchs einen eigenen Spielturm in den Garten zu stellen. Denn damit können die Kinder nach Herzenslust schaukeln, klettern oder rutschen und der Garten wird zum Abenteuerspielplatz und bietet stundenlangen Spielespaß an der frischen Luft. Und das Beste daran, die Kinder haben nicht nur einen Riesenspaß, nein mit einem eigenen Spielturm im Garten trainieren sie ganz nebenbei ihre koordinativen Fähigkeiten und bekommen abwechslungsreiche Anregungen, um ihren Geist und Körper zu trainieren. Doch welcher Spielturm eignet sich für Ihren Garten und worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Spielturm Garten – was Sie beachten sollten!

Bei einem Spielturm handelt es sich durchaus um eine große Investition, die sich über Jahre halten soll. Dabei gibt es neben den klassischen Spielausstattungen und dem Preis auch noch andere Merkmale, die es zu beachten gilt.  Wir möchten Ihnen in kürze die wichtigsten Fragen und Antworten präsentieren.

Wieviel Platz wird benötigt?

Ein kompletter Spielturm benötigt neben den klassischen Produktabmessungen zusätzlich noch Platz als Sicherheitsabstand. Gerade zu Mauern und Zäunen sollte dementsprechend eine Pufferzone sein. Als Faustregel gilt zu sagen für einen Spielturm benötigen sie nochmal so viel Platze für die Sicherheitsabstände wie für die normalen Produktabmessungen. Das heißt, wenn der Spielturm 400×400 cm groß ist, dann sollten Sie von einem Platzbedarf von 800×800 cm ausgehen.

Wie hoch soll das Podest vom Spielturm sein?

Die meisten Spieltürme werden entweder mit einer Podesthöhe von 120 cm oder 150 cm angeboten. Beide Höhen haben ihre Vor- und Nachteile. Die kleinere Höhe eignet sich logischerweise besser für kleinere Kinder. Die Rutsche ist nicht so steil und die Kletterwände sind leichter zu erklimmen. Für größere Kinder ist die Höhe von 150 cm besser geeignet. Die Rutsche macht damit mehr Spaß und auch der Platz unter dem Podest der meist als Sandkiste genutzt wird ist somit höher und bequemer.

Welche Bodenbeschaffenheit ist ideal?

Meistens findet der Spielturm seinen Platz im Garten. Dabei ist er von weichem Gras umgeben, welches einen sehr guten Untergrund darstellt. Zusätzlich können Sie die Auslaufzone oder eine Gefahrenzone bei Leitern mit Rindenmulch auspolstern. Damit dieser auch seine Wirkung zur Federung entfalten kann, ist eine Mindesttiefe von 40 cm notwendig.

Wie sollte der Spielturm am Boden befestigt werden?

Jedes kletter- und schaukelbare Spielgerät ist einiger Bewegung ausgesetzt. Dementsprechend ist eine ordentliche Befestigung am Boden notwendig. Diese sorgt für entsprechend Halt und Sicherheit. Die Möglichkeiten für eine sichere Verankerung sind unterschiedlich. Vom Grundanker, H-Anker oder Winkelanker ist alles möglich. Meist hat jeder Hersteller seine eigene Empfehlung und Befestigung im Sortiment. Diese sind aber meist nicht im Spielturm Set inkludiert. Achten Sie deshalb auf den Hinweis und folgen Sie den Empfehlungen der Hersteller.

Wann macht ein Spielturm Sinn?

Kinder brauchen Möglichkeiten, um sich zu entfalten. Nicht immer stehen dazu Spielplätze zur Verfügung und wenn doch, möchten nicht alle weit von zuhause entfernt spielen. Fremde Kinder, die oft nicht im selben Alter sind, können zu einer Schwierigkeit von schüchternen Abenteurern werden. Gleichzeitig bieten Spieltürme sehr viele Optionen, damit sich Kinder kreativ ausleben können. Dazu später noch mehr.

Sehen wir uns die Pro und Kontra Punkte von einem Spielturm im Garten einmal näher an.

Vorteile

  • Viel Spielspaß für Kinder jeden Alters
  • Motorik und Beweglichkeit werden gefördert
  • Spielmöglichkeiten können ganz individuell montiert werden
  • Es können so viele Spielelemente wie gewünscht montiert werden
  • Spieltürme bieten eine sichere Rückzugsmöglichkeit im Garten
  • Fördert die Kreativität und Fantasie von Kindern
  • Wird von Kindern bis ins Teenageralter benutzt
  • Kann bei guter Pflege mehrere Generationen beglücken
  • Unzählige Gestaltungsmöglichkeiten
  • Man hat das Kind von zuhause aus immer im Blick
  • Kinder sind besser vor Verunreinigungen geschützt; Hundekot, Scherben, Kippen, …
  • Die Wege zum Spielturm sind kürzer, die Kinder sind damit häufiger draußen
  • Man hat die Spielelemente selbst im Griff, kaputte oder veraltete Geräte sind damit Geschichte
  • Sandkastenspielzeug kann einfach beim Spielturm bleiben und muss nicht umständlich aufgeräumt werden
  • Es braucht nicht immer eine Aufsichtsperson, die Kinder sind sicher im Garten

Nachteile

  • Anschaffungskosten können hoch sein
  • Platz dafür muss im Garten vorhanden sein
  • Handwerkliches Geschick sollte vorhanden sein

Warum Sie nicht auf Fallschutzmatten verzichten sollten

Fallschutzmatten können nur in kleinen Abschnitten oder auch vollständig unter dem Spielturm angebracht werden. Sie mindern das Verletzungsrisiko, sind Witterungsresistent und verhindern, dass Kinder ausrutschen können. Sollten sie verunreinigt sein, lassen sie sich ganz einfach mit einem Wasserschlauch reinigen. Gleichzeitig wird das Wasser direkt in den Boden durchgelassen, sodass auch hier keine Verletzungsgefahren bestehen und selbst Regen den Matten nichts ausmachen kann.

Eine Fallschutzmatte ist generell zu empfehlen. Sollten Ihre Kinder gerne beim Schaukeln aus der Luft springen oder auch gerne einmal wilder die Rutsche hinuntersausen, bewähren sie sich am stärksten.

Die Pflege im Winter

Im Winter ist es zu kalt, um draußen im Spielturm zu sein. Zumindest bei Temperaturen, die den Schneefall und die Bildung von rutschigen Eisflächen fördern. Teile, wie der Sandkasten und ein Spielhaus sollten mit einer wasserfesten Plane abgedeckt werden, damit sich kein Schimmel durch die Feuchtigkeit bilden kann.

Besonders bei Sandkisten kommt noch eine Zusatzaufgabe hinzu, diese müssen nämlich entleert werden. Der Sand kann einfach bis zum Frühjahr in der Garage aufbewahrt werden. Das Behältnis sollte luftdurchlässig sein, daher eignen sich Säcke am besten. Im Frühjahr wird der Sand dann vor dem Einfüllen in die Kiste auf Insekten und andere unerwünschte Gäste überprüft, die sich über den Winter eingenistet haben könnten. Alternativ können Sie den Sand natürlich jedes Jahr austauschen.

Sonstige Vorbereitungsmaßnahmen für die Einwinterung sind:

  • Die Schaukeln und Rutsche können abmontiert werden, genauso wie andere Kunststoffteile, sollte in Ihrer Gegend mit sehr viel Schnee und Nässe zu rechnen sein.
  • Spieltürme, die mit Holzlasuren bearbeitet sind, sollten regelmäßig einer Nachbehandlung unterzogen werden. Auch das verhindert, dass sich Schimmel bildet.

Können Kinder auch bei Wind und Wetter im Spielturm spielen?

Spieltürme selbst sind in der Regel wind- und wetterfest, allerdings sollten Kinder nicht in ihnen spielen, wenn das Wetter zu wild wird. Die Verletzungsgefahr wäre zu hoch.

Tipp: Im Grunde gelten hier dieselben Vorsichtsmaßnahmen wie auch für öffentliche Spielplätze.

Ist der Spielturm in meiner Versicherung inbegriffen?

Ja, aber natürlich muss er dieser gemeldet werden.

Spieltürme können in verschiedene Versicherungen inbegriffen werden, am sinnvollsten sind allerdings die Unfall- und Haftpflichtversicherung. Dabei kommt es natürlich drauf an, ob häufig fremde Kinder als Gäste zu erwarten sind.

Damit die Versicherung im Schadensfall auch wirklich greift, sollten Sie natürlich für eine regelmäßige Wartung und eine Pflege das ganze Jahr über sorgen. Das Material wird dabei regelmäßig auf Risse überprüft, Schrauben werden nachgezogen und das Holz wird – insbesondere vor Wintereinbruch – neu imprägniert.

Brauche ich eine Baugenehmigung für den Spielturm im Garten?

Um einem fiesen Nachbarschaftsstreit vorzubeugen, möchten Sie natürlich auf der sicheren Seite sein. Bei einem Spielturm handelt es sich zwar um eine bauliche Errichtung, aber sie wird nicht dauerhaft bewohnt. Auch im Fall eines Spielhauses ist das nicht der Fall, daher wird es nicht gemäß der Landesbauordnung als Aufenthaltsraum klassifiziert. Auf privatem Gelände darf ein Spielturm daher ohne Baugenehmigung errichtet werden.

Wie hoch darf der Spielturm im Garten sein?

Eine feste Höhe zu bestimmen, ist nicht so einfach. Hier kommt es auf die Bauordnungen verschiedener Bundesländer an – und ja, diese greifen trotz der Tatsache, dass Sie keine Baugenehmigung für einen Spielturm haben müssen. Im schlimmsten Fall würde ein Anwaltsschreiben reinflattern, das den Abriss der Spielturms fordert.

Sie müssen sich daher nach folgenden drei Faktoren richten:

  1. Vorgaben von Bauordnungen (Variieren nach Kommune oder Bundesland!)
  2. Vorschriften örtlicher Bebauungspläne (Muss z.B. ein Mindestabstand zwischen dem Spielturm und dem nächstliegenden Haus des Nachbarn gegeben sein? Gibt es eine maximal erlaubte Höhe?)
  3. Besonderes Rücksichtnahmegebot (Existiert eines in der Nachbarschaft?)

Die hier genannten Vorschriften betreffen den Bereich der Zumutbarkeit. Das gilt gleichermaßen für Höhe wie Abstand und deckt sich in der Regel mit den Vorgaben, die zum Beispiel bei der Errichtung eines Pools oder Carports in Kraft treten.

Wichtige Hinweise für die einzelnen Spielelemente

Schaukel

Wie vorhin beschrieben, benötigt ein Spielturm genügend Platz für den Sicherheitsabstand. Ein wichtiger Faktor auf den zu achten ist, vor allem bei der Schaukel. Sowohl nach vorne wie nach hinten sollte jeweils 2 Meter Abstand zu etwaigen Hindernissen bestehen. Außerdem ist durch die Schaukelwirkung auch auf eine entsprechende Verankerung im Boden zu achten.

Rutsche

Der Spielturm im Garten kann mit zwei unterschiedlichen Rutschen ausgestattet sein. Entweder mit einer geraden oder mit einer Wellenrutsche. Die Wellenrutsche ist meist die beliebtere bei den Kids. Sollten Sie sich für einen Spielturm entscheiden, bei dem die Rutsche separat erhältlich ist, dann achten Sie auf die richtige Länge der Rutsche. Denn wenn diese zu lang ist, wird es zu flach und die Rutsche langweilig. Eine steile Rutsche kann schnell gefährlich werden. Als ideal hat sich ein Faktor von ca. 1:2 herausgestellt. Auf ein Podest von 150 cm passt eine 300 cm lange Schaukel sehr gut.

Kletterwand

Im Prinzip bietet jede Kletterwand unterschiedlichste Klettermöglichkeiten. Wenn auch Sie eine Kletterwand bei Ihrem Spielturm inkludiert haben, können Sie diese meist individuell erweitern. Vor allem noch kleinere Kinder tun sich bei größeren Abständen von Klettersteinen schwer. Diese sind im Handel auch separat erhältlich, so können Sie die Abstände verkleinern und den Kindern den Einstieg erleichtern.

 

Sandkasten

Beim Sandkasten gilt es darauf zu achten, dass die Grube entsprechend tief ausgehoben ist und dass der Boden mit einer wasserdurchlässigen Schicht ausgelegt wird. Dies soll etwaige Unkrautentwicklung verhindern aber gleichzeitig das Abfließen des Wassers ermöglichen. Als ideales Material dazu eignet sich Vlies. Zusätzlich sollten Sie an eine Abdeckung für den Sandkasten denken. Vor allem wenn sie eine Katze zuhause haben. Aber auch andere Tiere können den heimischen Sandkasten als Toilette benutzen. Eine Abdeckung kann dabei Abhilfe schaffen.

Steuerrad

Motivierte kleine Seemänner können mit einem Steuerrad ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Im Durchschnitt beträgt es einen Durchmesser von 35 bis 50 cm. Besteht es aus Plastik, ist es robust und wetterbeständig. Dann kann es ruhig regnen oder gar hageln, das tut dem Rad nicht viel. Wichtig ist beim Kauf darauf zu achten, ob längere Griffe am Ring vorhanden sind, denn es gibt auch Steuerräder, die stärker darauf ausgelegt sind, den Reifen zu ergreifen. Ein Steuerrad kann einfach mit dem mitgelieferten Montagezubehör an den obigen Holzlatten angebracht werden.

Flaschenzug

Ein Flaschenzug wird am Dach des Spielturms angebracht und hilft den kleinen Abenteurern dabei, jede Menge Kleinigkeiten an Bord zu bringen. Auch kann damit verschiedenes Baumaterial ins Spielhaus transportiert werden. So etwa Sand für die spannende Burg oder auch Kieselsteinchen, um einen Weg zu basteln. Wird es nicht länger benötigt, kann es einfach durch die Latten zurück auf den Boden geschoben werden.

Klettergriffe

Derlei Griffe kennt man von verschiedenen Kletterwänden. Man kennt sie auch als Bouldergriffe, Klettersteine oder Baumklettergriffe. Sie ermöglichen es den Kindern, ihre motorischen Fähigkeiten zu schleifen und können an Latten als auch ganzen Wänden angebracht werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Aufgang an einer offenen Stelle erfolgt und die Kinder nicht über den Rahmen drüber klettern müssen.

Kletternetze

Wer eine Alternative zu den Klettergriffen sucht, um mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, kann auch zu einem Kletternetz greifen. Es kann aber natürlich auch mit diesem kombiniert werden.

Teleskop/Fernrohr/Fernglas

Am oberen Rahmen kann eine der drei Varianten angebracht werden, damit aus den kleinen Abenteurern wahre Weltentdecker werden können.

Strickleiter

Die Strickleiter ist ein perfektes Pendant zu anderen Klettermöglichkeiten und bringen durch den baumelnden Effekt sehr viel Spielspaß in die ganze Sache. Alternativ dazu kann natürlich auch ein Kletterseil mit Knoten eingesetzt werden. Eine solche Leiter wird selten dazu genutzt, um das Spielhaus zu betreten und wird stattdessen oft als Aussichtsmöglichkeit direkt neben einer Schaukeln befestigt.

Basketballkorb

Ein Basketballkorb sollte nur an Spielhäuser angebracht werden, die nicht viele filigrane Elemente besitzen. Steuerräder, Teleskope oder ähnliches können schnell kaputtgehen, wenn sie vom Basketball getroffen werden.

Torwand

Wer einen Basketballkorb am Spielhaus hat, wird sicher auch andere Ballspiele genießen. In so einem Fall eignet sich eine Torwand sehr gut, um das punktgenaue Ballkicken zu üben.

Turnringe

Turnringe sind eine schöne Ergänzung zur Strickleiter oder dem Kletterseil. Sie helfen dem Kind dabei, zu turnen und können auch mit einer Turnstange kombiniert werden.

Turnstange

Bei Leitern, Turnringen und verschiedenen Ballspielelementen darf natürlich auch eine Turnstange nicht fehlen, damit Purzelbäume geschlagen werden können. Auch andere Kunststücke können damit wunderbar erlernt werden.

Spielhaus

Der durchschnittliche Spielturm hat zumindest eine Stelle, die überdacht ist. Wer das noch ein wenig stärker inszenieren möchte, kann seinen Kindern mit einem Spielhaus die Möglichkeit zum Rollenspiel geben. So können Puppen und Stofftiere mit in den Garten genommen werden oder aber auch eine zweite Rückzugsmöglichkeit geschaffen werden. Spielhäuser sind eine willkommene Alternative zum klassischen Baumhaus – vor allem, wenn das aufgrund fehlender Bäume im Garten nicht realisierbar ist.

Welches Thema bevorzugen die Kinder?

Viele Spieltürme haben sich einem gewissen Thema und somit auch einer gewissen Farbwahl verschrieben. Vom Wikingerschiff bis zum Baumhaus ist alles möglich. Spielt Ihr Kind lieber Abenteurer als Wikinger oder möchte es ein Baumhaus für seine kleine Familie. Auch die Farbwahl lässt bei den

Welches Thema bevorzugen die Kinder?

Viele Spieltürme haben sich einem gewissen Thema und somit auch einer gewissen Farbwahl verschrieben. Vom Wikingerschiff bis zum Baumhaus ist alles möglich. Spielt Ihr Kind lieber Abenteurer als Wikinger oder möchte es ein Baumhaus für seine kleine Familie. Auch die Farbwahl lässt bei den Spieltürmen unterschiedliche Varianten zu. Nehmen Sie dabei auch Rücksicht auf die Lieblingsfarbe Ihrer Kinder. Entspricht die Rutsche der Lieblingsfarbe, wird die Freude doppelt groß sein.

Selberbauen oder bauen lassen?

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, einen eigenen Spielturm im Garten aufzustellen, bedarf schon an handwerklichem Geschick, Zeit und entsprechendem Werkzeug. Sollten sie hierin nicht so geübt sein, so ist es ratsam sich einen Profi hinzuzuholen. Dies kostet zwar einige Euro mehr, dafür sparen Sie sich Zeit und Nerven. Außerdem sind Sie mit einem Profi auf der sicheren Seite. Denn etwaige Fehler beim Zusammenbau können sich negativ auf die Stabilität und somit auch auf die Sicherheit auswirken. Wenn Sie unsicher sind, dann sparen Sie nicht an der falschen Stelle und setzen Sie auf einen professionellen Handwerker.

Einige Spieltürme für den Garten näher vorgestellt

WICKEY Spielturm SeaFlyer Spielgerät Garten Kletterturm mit Schaukel, Rutsche   Top Tipp  

WICKEY Spielturm Klettergerüst SeaFlyer mit Schaukel & blauer Rutsche, Baumhaus mit Sandkasten, Kletterleiter & Spiel-Zubehör
  • WICKEY Klettergerüst mit Schiffsnase, Rutsche, Schaukel, Strickleiter und Sandkasten
  • Aus Massivholz - Kein Anstrich nötig - Schaukelbalken 9x9 cm - Verschiedene Aufstellmöglichkeiten
  • Erstklassige Qualität und maximale Sicherheit - Ausführliche Montageanleitung für einfachen Aufbau - Made in...

Gesamtmaße: 440 x 402 x 280 (LxBxH)
8 Spielvarianten

Der beliebteste Spielturm für den Garten ist der Wickey Spielturm Seaflyer. Dieses umfangreiche Spielgerät hat zahlreiche Spielmöglichkeiten für kleine Abenteurer.

Unter anderem beinhaltet der Spielturm insgesamt 7 verschieden Spielvarianten an. Mit dabei ist eine 2,20 m Wellenrutsche, eine Schaukel, ein Sandkasten und eine Kletterleiter. Das Spielgerät ist im Wikingerschiffsdesign gehalten und bietet auch eine Klettermöglichkeit mit 5 Klettersteinen für die gerade Kletterwand, einen Rennlenker und ein Teleskop.

Das Dach ist aus einer Plane und wie alle anderen farblichen Elemente wie die Rutsche, Schiffsnase oder Schaukel in Königsblau gehalten. Der Kletterturm ist aber auch in Rot oder Grün erhältlich.

Die Podesthöhe für den Turm liegt bei 120 cm. Die Schaukelbalken haben einen Umfang von 9×9 cm und die Pfosten von 9×4,5 cm und sind aus kesseldruck-imprägniertem Massivholz.

Für den Aufbau benötigt es handwerkliches Geschick, Werkzeug und etwas Zeit – bis zu 6 Stunden Aufbauzeit müssen Sie rechnen. Aber der Aufwand lohnt sich.

Denn der WICKEY Spielturm SeaFlyer bietet den Kindern mit seinen vielen Möglichkeiten stundenlangen Spielespaß über viele Jahre.

Tipp: Das Unternehmen Wickey bietet für ungeübte Heimwerker auch ein eigenes Aufbauservice mit an. Sie müssen dazu nach dem Kauf nur eine E-Mail an info@vikingmontage.de schreiben und um ein Angebot bitten. Weiters ist es auch möglich, bei der telefonischen Hotline von Wickey anzurufen, sollten sich beim Aufbau Unklarheiten ergeben.

FATMOOSE Spielturm mit Schaukel, Rutsche und großem Sandkasten

FATMOOSE Spielturm DonkeyDome Double XXL Stelzenhaus Kletterturm Baumhaus mit Doppelschaukel, Rutsche und großem Sandkasten
  • XXL Klettergerüst in farbenfrohem Design inkl. komplettem Zubehör-Set mit Doppelschaukel, Rutsche, Kletterwand...
  • 9x9cm Schaukelbalken und 7x7cm Standpfosten - Detaillierte Aufbauanleitung für die einfache Montage
  • Pflegeleichtes, kesseldruckimprägniertes Massivholz - 10 Jahre Garantie* auf alle Holzelemente - Made in Germany

Gesamtmaße: 416 x 389 x 260 (LxBxH)
7 Spielvarianten

Ein wunderbarer Spielturm für Ihren Garten ist der FATMOOSE. In Knallgrün gehalten und mit bunten Accessoires erfreut er sich besonderer Beliebtheit.

Ausgestattet ist dieses umfangreiche Spielgerät mit 8 unterschiedlichen Spielvarianten. Im Spielturm inbegriffen sind eine Wellenrutsche mit einer Länge von 205 cm, zwei grüne Schaukeln, ein integrierter Sandkasten und eine schräge sowie eine gerade Kletterwand inklusive 5 Klettersteinen.

Ebenso im Spielturm integriert ist das Baumhaus inklusive Fenster welches auf dem Podest thront. Dieses Baumhaus bietet eine eigene Ladentheke für unterschiedliche Rollenspiele, ein Teleskop und einen Rennlenker. Dieses Baumhaus ist bei Kindern der absolute Renner und bietet ihnen einen kleinen Rückzugsort.

Das Baumhaus steht auf einer Podesthöhe von 120 cm und wird von 7 x 7 cm Standpfosten getragen. Der Schaukelbalken hat 9 x 9 cm. Der ganze Spielturm ist aus pflegeleichtem und kesseldruckimprägniertem Massivholz hergestellt.

Auch bei diesem Spielturm für den Garten ist handwerkliches Geschick gefragt und es ist mit einer Aufbauzeit von ca. 6 Stunden zu rechnen.

Das FATMOOSE Spielturm DonkeyDome Double XXL Stelzenhaus bietet umfangreiche Möglichkeiten für größten Spielespaß und bietet zusätzliche Aufstellungsvarianten an.

Spielturm Garten KON TIKI NEO 2 Baumhaus Piratenschiff Rutsche  

Keine Produkte gefunden.

Gesamtmaße: 548 x 421 x 323 (LxBxH)
10 Spielvarianten mit Schaukelanbau

Egal ob großer oder kleiner Garten mit diesem Spielturm sind Sie flexibel. Denn dieses Spielgerät lässt sich in drei unterschiedlichen Ausführungen bestellen. Es bietet sich die platzsparende Variante ohne Schaukelanbau an. Bei dieser erhalten Sie im Paket eine große Rutsche mit 300 cm Länge, einen integrierten Sandkasten, eine Kletterrampe mit Knotenseil, eine Klettersteinwand, eine Rutschstange, ein großes Kletternetz, ein Teleskop sowie ein Piratenlenkrad.

Vor allem die Rutschstange und das Kletternetz erfreuen sich sehr großer Beliebtheit und sind bei den vorig genannten Spieltürmen nicht enthalten.

Die größere Variante mit Einfachanbau erhalten Sie inklusive zwei Schaukeln.

Der Ideale Spielturm für den großen Garten ist die Variante mit dem erweiterten Anbau . Hierbei inbegriffen sind zusätzlich zu den 2 Schaukeln, das große Kletterdreieck, welches eine Leiter und ein Kletternetz beinhaltet.

Bei diesem Spielturm gibt es zwei unterschiedliche Podesthöhen: einmal 120 cm und einmal 150 cm, da dieser Turm eine Stufe inkludiert. Die Pfosten sind mit 8x 8 cm stabil und das Holz ist naturbelassen.

Bei dem großen Turm ist zeitmäßig mit einem kompletten Arbeitstag zu rechnen. Wenn Sie das naturbelassene Holz vor Witterungseinflüssen schützen möchten, müssen Sie zusätzlich einen Arbeitstag für das Streichen des Holzes einrechnen.

Nichtsdestotrotz ist der Spielturm KON TIKI NEO 2 in seiner Klasse ein Top Spielturm. Vor allem die Rutschstange und das Kletternetz erfreuen die kleinen Kletterfreunde.

Gartenpirat Premium Spielturm S mit Schaukel und Sandkasten    Top Preis/Leistung   

Gartenpirat Premium Spielturm S mit Schaukel und Sandkasten TÜV
  • Premium Spielturm S aus Kreuzholz - extra stabil von Gartenpirat

Gesamtmaße: 350 cm x 190 cm x 296 cm (LxBxH)
3 Spielvarianten

Dieser Spielturm ist eine kleinere Variante mit den wichtigsten Spiel-Möglichkeiten. In der Lieferung des Spielturms enthalten sind eine schräge Leiter, eine Schaukel und ein Sandkasten.

Die Rutsche mit einer Länge von 300 cm muss extra bestellt werden.

Als besonderes Plus bei diesem Spielturm ist das optimale Zusammenspiel der Maße gerade für ältere Kinder zu erwähnen. Denn das Podest und der Turm haben eine Höhe von 150 cm und auch die Turmgröße mit den Gesamtmaßen Breite 114 cm x Tiefe 114 cm bieten genügend Platz zum Sandspielen und Toben am Turm.

Das Holz ist mit 9×9 cm sehr stabil und mit einer chromfreien Kesseldruckimprägnierung bestens für draußen geeignet.

Die Aufstellung des Modells ist etwas einfacher und mit handwerklichem Geschick in ca. 4 Stunden machbar.

Der Gartenpirat Premium Spielturm S mit Schaukel und Sandkasten* überzeugt durch seine minimalistische Ausführung, seine ansprechende Größe und ein Top Preis- Leistungsverhältnis.

LittleTom Kinder Spielhaus mit Rutsche und Schaukel 155 x 135 cm |     Für Kinder ab 1 Jahr    

LittleTom Kinder Spielhaus mit Rutsche Schaukel 155x135 cm Kunststoff Spiel-Turm Kletter-Haus für Drinnen Draußen Premium...
  • DEIN ERSTER KINDER SPIELPLATZ - 3-in-1 Baby Spielturm mit 92 cm langer Rutsche, Klettergerüst und Profi Schaukel...
  • STABIL UND KIPPSICHER - Robuster Rahmen, breite Standfläche, abgerundete Kanten: Perfektes Spielhaus fürs...
  • MONTAGE OHNE WERKZEUG - Stecken, schrauben... fertig ist die Kinderrutsche. Alle Teile sind mit XL Plastik-Muttern...

Gesamtmaße: 350 cm x 190 cm x 296 cm (LxBxH)
3 Spielvarianten

Dieser kleine Spielturm ist sowohl für den Garten als auch für drinnen geeignet. Er ist speziell für Kleinkinder konzipiert, sodass sie in den ersten Jahren Spaß an der Bewegung erleben.

Der kleine Turm eignet sich zum Klettern, Rutschen, Schaukeln, Krabbeln und Verstecken. Er ist wahlweise in zwei unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Entweder in ROT-BLAU-GELB oder in BRAUN-BEIGE-GRÜN.

Extra konzipiert für Kleinkinder macht dieses Spielhaus durch abgerundete Ecken und einer kippsicheren Konstruktion sicheres Toben möglich.

Der Zusammenbau des Häuschens funktioniert mittels Steckverbindungen kinderleicht und passiert mit nur wenigen Handgriffen.
Für kleine Krabbelmeister ist das LittleTom Kinder Spielhaus der perfekte und sichere Einstieg in die Welt der Spieltürme.

Gibt es Alternativen zum Spielturm?

Bietet der Garten nicht genügend Platz oder wären einfach nicht die richtigen Spielelemente inbegriffen, braucht es eine Alternative. Hier haben wir vier für Sie, die ebenso für großen Spielspaß sorgen werden.

Hüpfburg

Hüpfburgen sind etwas komplizierter aufzubauen, können aber innen wie außen zum Spielen bereitgestellt werden. Es gibt natürlich Modelle, die nicht ununterbrochen an einer Maschine hängen müssen und nur einmal mit Luft befüllt werden müssen. Diese sind aber in ihrer Größe natürlich nicht mit den riesengroßen Hüftschlössern zu vergleichen, die man von großen Kindergeburtstagspartys kennt.

Klettergerüste

Klettergerüste sind schon sehr nahe am Spielturm dran, bieten daher auch sehr viele ähnliche Elemente. Allerdings fehlt üblicherweise das Spielhaus daran. Von der Leiter über eine Kletterwand und verschiedenen Sprossen ist natürlich klar, dass hier die sportliche Betätigung im Vordergrund steht.

Spielhaus

Rein das Spielhaus verfügt über eine Tür und Fenster. Nicht immer stehen sie auf einer Erhöhung, manchmal sitzen sie auch glatt auf dem Boden auf. Manche Spielhäuser werden mit einem Tisch und Sitzbänken kombiniert oder weisen eine Veranda auf. Spielhäuser bestehen meist aus Holz oder Plastik.

Trampolin

Das Trampolin gilt seit jeher als großer Favorit für Kinder, da sie damit verschiedene Kunststücke lernen können. Es gibt verschiedene Größenausführungen. Sie sollten dabei nicht auf das Sicherheitsnetz verzichten, mit dem insbesondere Kindertrampolins stets ausgestattet sind.

(Visited 89 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 28.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Kommentare sind geschlossen.