Schnitzmesser für Kinder – Holz möglichst sicher bearbeiten

Schnitzmesser für Kinder sind ein praktisches Werkzeug, aber auch eine große Verantwortung und Unfallgefahr für das Kind. Deshalb will der Kauf des ersten eigenen Schnitzmessers für das Kind wohl überlegt sein.

Das Wichtigste zum Schnitzmesser für Kinder

  • Ein Schnitzmesser ermöglicht dem Kind Spielzeug selbst herzustellen und bereitet es auf spätere handwerkliche Tätigkeiten vor.
  • Das erste Schnitzmesser sollte vor allem über eine abgerundete Spitze und einen Abrutschschutz verfügen.
  • Einen kleinen Schnitzanfänger sollte man auf keinen Fall alleine mit einem Schnitzmesser hantieren lassen, bis man sicher ist, dass er sich eine sichere Arbeitsweise angewöhnt hat.

Was ist ein Schnitzmesser für Kinder?

Schnitzmesser für Kinder sind Kindermesser, die sich speziell für das Schnitzen eignen. Dabei kann es sich um eng spezialisierte Schnitzmesser, aber auch um allgemeine Taschenmesser handeln. Daneben gibt es aber auch Küchenmesser für Kinder, die sich für das Schälen und Schneiden von Nahrungsmitteln beim Kochen eignen, aber nicht zum Schnitzen verwendet werden sollten.

Wie ist ein Schnitzmesser für Kinder aufgebaut?

Ein Schnitzmesser besteht aus einem Griff und einer Klinge, wobei der Griff oft kürzer, dicker und abrutschsicherer gestaltet ist, als der eines Messers für Erwachsene. So liegt er dem Kind besser in der Hand und ist sicherer zu verwenden.
Die Klinge verfügt üblicherweise über keine Spitze, sondern ist abgerundet, um tiefe Stichverletzungen bei Abrutschen während der Arbeit oder bei einem Sturz auf das Messer zu verhindern. Viele Modelle sind auch mit einem Klappmechanismus ausgestattet. Dieser ermöglicht es, das Messer ganz sicher einzustecken oder zu tragen. Wird er wie vorgesehen verwendet, kann es nur während der Arbeit mit dem Messer zu Schnittverletzungen kommen.

Was ist der pädagogische Sinn von Schnitzmessern für Kinder?

Beim Schnitzen erlernt und übt das Kind wichtige handwerkliche Fertigkeiten. Es lernt sicher zu schneiden, ein Messer genau zu führen und erlebt die Eigenschaften und Reaktionen des Werkstoffes Holz. Zusätzlich trainiert es auch ganz allgemein die Geschicklichkeit seiner Finger, verbessert seine feinmotorischen Fertigkeiten und stärkt die Muskulatur seiner Hände und Finger. Dies kommt ihm im Alltag und in der Schule bei zahlreichen Tätigkeiten, vom Öffnen von Verschlüssen bis zum Schreiben zu gute. Beim Schnitzen erlebt das Kind seine eigene schöpferische Fähigkeit und die Nützlichkeit von Werkzeug. Das kann die Grundlage für die Wahl eines schöpferischen oder handwerklichen Berufes, aber auch für die Entwicklung zu einem kompetenten und begeisterten Heimwerker – oder auch einer Heimwerkerin – sein.
Ein Messer zu benützen, bedeutet aber auch eine große Verantwortung, die man dem Kind auf jeden Fall bewusst machen muss. Durch sie lernt es nicht nur verantwortungsvoll mit Werkzeug umzugehen, sondern erlebt sich auch als ein wenig erwachsener. Das erfüllt es mit Stolz und stärkt sein Selbstbewusstsein.

Ab wann kann ein Kind ein Schnitzmesser benützen?

Der richtige Zeitpunkt, um mit dem Schnitzen zu beginnen, ist von Kind zu Kind verschieden. Er hängt nicht nur von seiner körperlichen Entwicklung, sondern auch von seiner Persönlichkeit und geistigen Reife ab. Körperlich muss das Kind in der Lage sein, das Messer ausreichend genau zu dirigieren und auch genügend gezielten Druck auszuüben, um von sich weg zu schneiden, ohne dabei in die Klinge fassen zu müssen. Dies ist frühestens mit drei Jahren der Fall, wobei die meisten Hersteller ein Mindestalter von vier Jahren für die Verwendung ihrer Produkte angeben.
Geistig muss das Kind in der Lage sein zu verstehen, dass ein Messer kein Spielzeug ist. Es muss wissen und akzeptieren, dass es sein Schnitzmesser nicht verwenden darf, um zum Beispiel jemandem spielerisch zu drohen, oder einen Messerkampf aus dem Fernsehen nachzustellen.
Kinder, die sehr gehorsam sind und bei denen man sich darauf verlassen kann, dass sie auch eine Anweisung befolgen, deren Sinn sie nicht unbedingt verstehen, kann man früher mit einem Schnitzmesser alleine lassen, als solche, die dazu neigen Grenzen zu testen. Bei Kindern, die zu unbedachten Handlungen oder Wutanfällen neigen, sollte man dagegen eher etwas länger warten.
Auch ihnen kann man aber durchaus schon für eine Bastelarbeit ein Schnitzmesser in die Hand geben, solange ein Erwachsener dabei ist und sie bei der Verwendung anleitet oder zumindest beaufsichtigt. Auch Anfänger sollten das Messer nicht behalten und alleine verwenden dürfen, bis sie den sicheren Umgang damit beherrschen.

Was sollte das Kind können, um alleine Schnitzen zu dürfen?

Es sollte das Messer ganz automatisch sicher, also mit der Spitze nach unten, zugeklappt oder in einer Scheide, tragen und korrekt übergeben. Das bedeutet, dass es mit der Klinge weder auf sich selbst, noch auf die Person, der es das Schnitzmesser übergeben will, zeigt und es so darbietet, dass es am Griff gefasst werden kann.
Außerdem sollte es die grundlegenden Bewegungen beim Schnitzen beherrschen und das Schneiden vom Körper weg automatisiert haben. Es sollte in der Lage sein sich selbst zu helfen, wenn es das Messer zu tief in das Holz getrieben hat und den Schnitt nicht beenden kann und es sollte in der Lage sein die Klinge nach der Arbeit selbständig wieder zu sichern.

Welches Zubehör gibt es zu einem Schnitzmesser für Kinder?

Da ein Messer bei der Verwendung abstumpft, ist ein Schleifstein oder anderes Messerschleifgerät erforderlich, um es verwendungstauglich zu erhalten. Befindet sich bereits ein entsprechendes Werkzeug im Haus, ist es aber nicht unbedingt erforderlich, dass das Kind ein eigenes besitzt. Man sollte das Schnitzmesser jedoch regelmäßig überprüfen und bei Bedarf sofort schärfen, da auch ein zu stumpfes Messer durch häufigeres Abrutschen bei der Arbeit zur Gefahrenquelle werden kann.
Ein nicht einklappbares Messer sollte über eine Scheide verfügen, in der es sicher verwahrt und transportiert werden kann. Sie besteht üblicherweise aus festem Leder oder Nylon und kann am Gürtel getragen werden, was Kinder sehr cool finden. Allerdings motiviert die Scheide am Gürtel auch dazu, das Messer als Waffe beim Indianerspiel zu verwenden.
Bei Schnitzarbeiten sollte das Kind zudem Schutzhandschuhe tragen. Sie müssen aus einem widerstandskräftigen Material bestehen, einen sicheren und festen Griff am Messer erlauben, aber trotzdem noch eine taktile Rückmeldung bei der Arbeit ermöglichen. Behindern sie die korrekte Ausführung der Arbeit, werden sie nämlich allzu schnell wieder ausgezogen.

Sollten Schnitzmesser für Kinder klappbar sein oder nicht?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Manche Experten empfehlen vor allem für jüngere Kinder auf jeden Fall klappbare Messer zu verwenden, da diese im zugeklappten Zustand absolut sicher transportiert werden können und auch ein Sturz auf das Messer dann nicht gefährlicher ist als einer auf einen anderen harten Gegenstand.
Auch ist das zugeklappte Messer kleiner und kann daher bequemer in die Tasche gesteckt werden. Ein Schweizer Messer mit mehreren unterschiedlichen ausklappbaren Werkzeugen ist vielseitig und kann zum Beispiel mehrere Klingen für unterschiedliche Aufgaben oder auch eine Zange oder Korkenzieher enthalten.
Die eingeklappte Klinge muss aber so fest sitzen, dass sie nicht aus Versehen oder durch den Aufprall bei einem Sturz unbeabsichtigt ausklappt. Das führt dazu, dass gerade jüngere Kinder sie mit ihren noch ungeschickten Fingern oft noch nicht selbst ausklappen können. Soll das Kind noch nicht unbeaufsichtigt schnitzen, kann das durchaus wünschenswert sein. Es verleitet aber auch dazu, auf das Zuklappen zwischendurch zu verzichten, was die Verletzungsgefahr erhöht.

Worauf sollte man beim Kauf eines Schnitzmessers für Kinder achten?

Hat das Messer einen effektiven Abrutschschutz?

Ein Kindermesser sollte einen Abrutschschutz für die Finger bieten. Dabei handelt es sich um eine Verdickung am unteren Ende des Griffes. Sie verhindert, dass das Kind beim Ausüben von Druck auf das Messer vom Griff auf die Klinge abrutschen und sich in die Finger schneiden kann.
Ein breiter Abrutschschutz kann das Aussehen des Messers stören und beim Einklappen hinderlich wirken. Er ist aber dennoch wünschenswert, da Kinder oft noch keinen sicheren Griff haben und die Gefahr des Abrutschens beim eifrigen Schnitzen daher sehr groß ist.

Ist das Schnitzmesser gut verarbeitet?

Hierbei ist vor allem auf die Verbindung zwischen dem Griff und der Klinge zu achten. Sie muss fest und sicher ausgeführt sein, damit sich die Klinge nicht während der Arbeit lösen und davonspringen kann. Bei einem derartigen Unfall besteht nicht nur die Gefahr sich an der Klinge oder Bruchstelle zu schneiden. Auch die Hand des Kindes, die eben noch starken Druck ausgeübt hat, um die Klinge durch das Holz zu schieben, fährt plötzlich ins Leere und kann dabei mit dem Werkstück oder anderen Gegenständen kollidieren oder über eine raue Oberfläche schrammen.

Wie ist die Oberfläche des Griffes beschaffen?

Eine ergonomisch geformte und ein wenig raue Oberfläche gibt dem Kind besseren Halt am Griff. Besonders beliebt sind dabei Holzgriffe, die sich warm anfühlen und gut in der Hand liegen. Auch Kunststoffgriffe können aber über eine strukturierte Oberfläche verfügen.

Passt die Größe des Messers zur Kinderhand?

Für kleine Kinder und Anfänger sind kurze Messer leichter zu handhaben, als lange. Der Griff sollte aber auch nicht zu kurz sein, damit ihn das Kind gut fassen kann und um etwas Spielraum für sein Wachstum zu lassen. Ein hochwertiges Schnitzmesser für Kinder kann viele Jahre lang verwendet werden.
Auch die Klinge sollte eher kurz gewählt werden. Kinder haben meistens noch nicht die Kraft ein langes Messer entlang der ganzen Breite zu nutzen. Nahe am Griff ist die Krafteinwirkung am größten. Empfohlen werden etwa 8 cm. Bei jüngeren Kindern sollte das Messer aber besser noch kürzer sein.

Aus welchem Material besteht die Klinge?

Die Klinge sollte hart, scharf und rostfrei sein. Daher empfiehlt es sich ein Messer aus Edelstahl zu wählen. Sie sind langlebig und können nicht nur für trockene Bastelarbeiten in Innenräumen, sondern auch zur Bearbeitung von frischen Zweigen im Wald eingesetzt werden.

Für welche Hand eignet sich das Schnitzmesser?

Schnitzmesser für Kinder gibt es in Rechtshänder und Linkshänder Versionen, aber auch in beidhändig verwendbaren Varianten. Dabei ist zu bedenken, dass ein der Händigkeit des Kindes entsprechendes Messer meistens besser in der Hand liegt, als ein variabel einsetzbares.
Hat das Kind aber jüngere Geschwister, die die andere Hand bevorzugen, oder wird das Schnitzmesser nicht für ein bestimmtes Kind, sondern zum Beispiel für den Bastelunterricht in der Schule gekauft, ist ein beidhändig verwendbares Produkt empfehlenswert.

Unsere Empfehlungen für Schnitzmesser für Kinder:

SCHNITZEL Unu – Kindermesser
Das Kindermesser von SCHNITZEL bietet einen rutschfesten Griff mit deutlicher Abrutschsicherung. Die Spitze ist nur leicht gerundet, was es wie ein Erwachsenenmesser aussehen lässt, aber möglicherweise das Verletzungsrisiko ein wenig erhöht. Ein Pluspunkt ist die Scheide aus wasserfestem und leicht zu reinigendem Material.

reduzierter Preis
SCHNITZEL UNU, Kindermesser Schnitzmesser und Outdoormesser für Kinder, scharf mit Kydex Scheide und Gürtelhalterung, div Farben...
  • EIN KINDERMESSER MUSS SCHARF SEIN! Unser SCHNITZEL Unu ist für seine bevorstehenden Aufgaben genau richtig...
  • ABGERUNDETE SPITZE UND EXTREMER HALT FÜR MEHR SICHERHEIT! Unfälle können passieren! Deshalb hat das SCHNITZEL...
  • ICH BIN UNVERWÜSTLICH! Das Messer ist aus einem durchgehenden Stück leicht nachschärfbarem, rostfreiem 8Cr13Mov...

Opinel Kindermesser N° 07
Das klappbare Kindermesser von Opinel fällt vor allem durch seinen vergleichsweise niedrigen Preis auf. Es bietet eine sicher abgerundete Spitze und einen angenehmen Holzgriff. Der Abrutschschutz ist allerdings nur schwach ausgeführt und wenig vertrauenswürdig.

Opinel Kindermesser 001697 N° 07 Junior Blau
  • Farbe: Buchenholz Blau
  • Sportart: Camping & Outdoor
  • Abteilung: Kinder

Happy People 19337 Scout Schnitzmesser
Das Scout Schnitzmesser sieht besonders cool aus und bietet einen dicken und daher besonders gut zu fassenden Griff. Ein fester Abrutschschutz an beiden Enden und eine abgerundete Spitze verringern die Unfallgefahr deutlich.

reduzierter Preis
Happy People 19337 Echte Scout Schnitzmesser, One Size
  • Praktisch
  • Erste Qualität
  • Marke: Happy People

HABA 302622 Terra Kids Basis-Schnitzset
Das Basis-Schnitzset von HABA bietet gleich eine gesamte Schnitzausrüstung einschließlich der Schutzhandschuhe. Aber Achtung: Bei diesem Messer ist die Spitze nicht abgerundet, weshalb es sich trotz der kurzen Klinge nur für ältere Kinder eignet.

reduzierter Preis
HABA 302622 Terra Kids Basis-Schnitzset
  • Mit dem Terra Kids Basis-Schnitzset von HABA haben kleine Naturentdecker alles dabei, was sie für ihre ersten...
  • Das extrrobuste Messer erleichtert das Schnitzen und bleibt in der hochwertigen Lederhülle sicher verstaut, wenn...
  • Der Schnitthandschuh mit Schnittfestigkeit 4 passt Kindern von 6 bis 10 Jahren und ist für Linkshänder und...

Victorinox Kinder Taschenmesser Junior 09
Auch das Multifunktions-Taschenmesser für Kinder von Victorinox lässt sich zum Schnitzen verwenden. Hier fehlt allerdings nicht nur der Abrutschschutz, sondern auch die ergonomische Form und raue Oberfläche des Griffs. Daher eignet sich dieses Messer ausschließlich für ältere Kinder, die bereits Erfahrung im Schnitzen haben.

reduzierter Preis
Victorinox Kinder Taschenmesser Junior 09 (8 Funktionen, Feststellklinge ohne Spitz, Säge, Nagelfeile, Pinzette) rot
  • Der ideale Begleiter für Ihre Kinder. Hauptmerkmale: Mit Feststellklinge ohne Spitz
  • Taschenmesser mit 8 Funktionen: Ring, Zahnstocher, Pinzette, grosse Klinge ohne Spitze, Nagelfeile, Nagelreiniger,...
  • Swiss Made: Aus hochwertigen Materialien in der Schweiz hergestellt

Fazit zum Schnitzmesser für Kinder

Schnitzmesser für Kinder sind pädagogisch wertvolle Werkzeuge, die praktische Fertigkeiten und Verantwortung trainieren. Sie stellen aber auch eine große Verletzungsgefahr dar und kein Modell bietet perfekte Sicherheit. Doch auch der Umgang mit ein wenig gefährlichen Gegenständen ist etwas das Kinder erleben und üben dürfen sollten.

Häufige Fragen zum Thema Schnitzmesser für Kinder:

Ab welchem Alter sollte das Kind zu einem Schnitzmesser für Erwachsene übergehen?

Der Übergang sollte spätestens dann erfolgen, wenn das Schnitzmesser für Kinder unangenehm klein für die Hand des Kindes wird. Der früheste empfohlene Zeitpunkt ist mit etwa zwölf Jahren. Ist das Kind dann aber noch mit dem Kindermesser zufrieden und das Messer in gutem Zustand, kann es sein altes Messer ruhig noch eine Weile weiterverwenden.

Was sollte man tun, wenn sich das Kind doch einmal mit dem Schnitzmesser schneidet?

Das Kind wird sich fast schon mit Sicherheit irgendwann, höchstwahrscheinlich ganz zu Anfang, mit seinem neuen Messer schneiden. Nehmen Sie dem Kind dann nicht gleich vor Schreck das Messer weg, sondern verarzten Sie den Schnitt und sagen Sie dem Kind, dass das schon einmal vorkommen kann, wenn man mit einem scharfen Messer arbeitet. Genau deshalb muss man eben so viele Regeln dabei einhalten.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)
(Visited 8 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell