Montessori Bauklötze

Spielzeug gehört einfach zur Kindheit dazu. Doch die meisten Spielwaren sind mehr als nur zur Belustigung der Kinder gedacht. Es ist gut und wichtig, sich als Elternteil einmal damit zu beschäftigen, welche Spielsachen der Entwicklung des Kindes helfen. Dass Rollenspiele den Kindern helfen, Regeln zu verstehen und zu befolgen, ist bekannt. Doch auch andere, weitverbreitete Spielzeuge bringen Kindern schon in den frühen Jahren etwas fürs Leben bei.

Das Wichtigste in Kürze

  • Spielzeug ist mehr als nur Spaß.
  • Die Förderung der Entwicklung fängt schon früh an.
  • Unterschiedliche Spielzeuge fördern unterschiedliche Bereiche.

Kinder wissen selbst am besten, was sie gerade für eine optimale Entwicklung brauchen. Davon ging die Gründerin der Montessori Pädagogik aus. Aus diesem Grund gibt es heutzutage ganz besondere Spielzeuge. Diese bestehen aus Naturmaterialien und dienen Kindern als Lernmaterial. Maria Montessori war der festen Überzeugung, dass Kinder sich selbst ausprobieren sollen, damit sie perfekt auf das Leben vorbereitet werden können. Die Spielzeuge von Montessori bringen Kinder also eine Menge bei.
Doch nicht nur das Montessori Spielzeug ist für die Entwicklung des Kindes von Bedeutung. Viele altbekannte Spielsachen bringen den Kindern nicht nur Spaß, sondern lehren sie auch etwas. Spielen bedeutet für Kinder Unterhaltung und Spaß. Die Erwachsenen können Kinder mit der Auswahl der Spielzeuge in der Entwicklung unterstützen.

Die visuelle Entwicklung

Viele sagen, dass die ersten 24 Monate im Leben eines Menschen die sind, die die Sinne des Babys schärfen. Nicht nur der Körper wächst, sondern auch das Gehirn. Aber welche Spielsachen sind besonders förderlich? Da Kinder schon kurz nach der Geburt an der Umgebung interessiert sind, kann in dieser Zeit schon mit der Unterstützung der Entwicklung gestartet werden. Ein Mobile über dem Bett stimuliert das Gehirn und fördert besonders die visuelle Entwicklung. Babys lernen in dieser Zeit, wie andere mit den verschiedenen Objekten umgehen.

Objekte werden interessanter

Erst mit der Zeit entwickelt sich aus dem Greifreflex des Babys das Festhalten. Daher ist es im dritten und vierten Lebensmonat ratsam, Spielsachen anzubieten, die das Baby greifen kann. Ein Greif- und Spieltrainer hilft auf spielerische Weise die Konzentration zu fördern. Zudem wird die Hand-Auge-Koordination und die Sinneswahrnehmung trainiert. Auch der Tastsinn entwickelt sich. In dieser Phase können Eltern ihren Kindern bei der motorischen Entwicklung besonders helfen.

Erlernen sozialer Fähigkeiten

Sowohl Puppen als auch Autos sind für die Entwicklung des Kindes von Bedeutung. Am besten bieten Eltern ihren Kindern beide Spielzeuge an, denn stereotypisches Spielzeug schränkt die Entwicklung ein. Typische Spielzeuge für Jungs fördern räumliches Denken, Durchsetzungsvermögen und Wettbewerbsorientierung. Mädchenspielzeuge hingegen fördern das Entwickeln der verbalen Fähigkeiten und der emotionalen Intelligenz. Für die sprachliche Entwicklung sind Bilderbücher von großer Bedeutung. Die Kinder sehen die Objekte in den Büchern und hören die Namen dieser aus den Mündern ihrer Eltern.

Bauklötze sind besonders spannend

Wichtige Fähigkeiten lernen die Kinder, wenn sie sich mit Bauklötzen beschäftigen. Sie sind vielseitig einsetzbar. Beim Bauen lernen Kinder Teamarbeit und sich abwechseln. Dabei fangen sie an, ihre Bausteine mit anderen Kindern zu teilen und Probleme zu lösen. Bauklötze können aber auch für Rollenspiele genutzt werden. So werden aus Steinen plötzlich Telefone oder etwas zu essen. Kinder bauen kleine Häuser oder Betten für ihre Kuscheltiere. So können Bauklötze die Fantasie fördern und super mit anderen Spielsachen kombiniert werden.
Wer seinen Kindern schon früh zeigen möchte, dass eine nachhaltige Lebensweise wichtig ist, sollte auch beim Spielzeug schon zu Naturmaterialien greifen. Mittlerweile gibt es viele Spielsachen aus Naturerzeugnissen, zum Beispiel das beliebte Spielzeug aus Holz von Grimms. Bauklötze können übereinandergestapelt werden. Dabei lernen die Kinder etwas zu balancieren. Verschiedene Gebilde wie Brücken oder Tunnel zu bauen werden genauso interessant wie Straßen zu legen. Oft erzählen Kinder dann ihre eigenen Geschichten. Bauklötze fördern also viele Bereiche der Entwicklung und können sowohl bei kleineren, als auch bei größeren Kindern eingesetzt werden. Sie bieten viele Vorteile, die andere Spielzeuge nicht haben.

Fazit

Schon beim Auswählen der Spielzeuge können Eltern ihre Kinder bei der Entwicklung unterstützen. Es ist wichtig, verschiedene Entwicklungsbereiche zu fördern.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)
(Visited 53 times, 1 visits today)