Die Babyschale – Der richtige Kindersitz für die Kleinen

Ein normaler Kindersitz ist in der Regel für eine Altersklasse von 0 bis 12 Jahren gedacht. Sie als Eltern müssen bei der Autofahrt an Ihr Baby denken und es optimal schützen. Bei Babys sind es sogenannte Babyschalen, welche den Säugling optimal vor Unfällen präventiv schützen sollen. Der normale Autositz im Auto ist nämlich für die Körpergröße von Erwachsenen ausgelegt, daher ist es absolut notwendig, dass Sie Ihrem Baby die richtige Babyschale kaufen. Wenn Sie keine für Ihr Kind besitzen, fallen innerhalb der EU horrende Strafen an, falls Sie kontrolliert werden. Wir sind der Meinung, dass die Strafen nicht hoch genug sein können, denn die Sicherheit eines Babys ist für uns am wichtigsten. Der Gesetzgeber hat in Deutschland genaue Vorschriften erstellt, welche die Sicherheit durch eine Babyschale genau definieren. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel genau erläutern, was eine Babyschale ausmacht, was Sie beim Kauf beachten müssen und welche Vor- und Nachteile eine Babyschale hat. Wir versuchen alle offenen Fragen für Sie zu klären und sie möglichst detailgenau zu beantworten.

Der Unterschied zum Kindersitz

Bei Säuglingen und Babys spricht man nicht von Kindersitzen, sondern von Babyschalen. Babyschalen sind für die Gruppe der 0 – 1-Jährigen vorgesehen. Hier gibt es auch definitiv keine Alternative. Sie müssen eine Babyschale kaufen, wenn Sie Ihr Neugeborenes transportieren möchten. Denn auch hier gibt der Gesetzgeber genaue Regelungen und Gesetze vor, wie Sie Ihren Säugling zu transportieren haben. Die Sicherheit des Kindes steht dabei an oberster Stelle. Sie dürfen auf keinen Fall die Babyschale vom Kinderwagen einfach abmontieren und auf den Sitz stellen. Dies wäre unverantwortlich und egal aus welchen Gründen auch immer, nicht zu tolerieren. Die Babyschale muss richtig nach den verschiedenen Vorschriften gesichert werden. Wir gehen aber davon aus, dass Ihnen als Elternpaar die Notwendigkeit klar sein sollte. Es macht also durchaus Sinn, dass Sie für Ihr Baby einen geeigneten Kinderwagen anschaffen, der schon mit einer Babyschale ausgestattet ist. Die Schale muss ausdrücklich für PKWs zugelassen sein, ansonsten müssen Sie eine extra Babyschale kaufen. Ist die Schale allerdings schon beim Kinderwagen dabei, sparen Sie bares Geld und verfügen über tolles Zubehör.

Was muss die richtige Babyschale mitbringen

Für Babys und Neugeborene sind die sogenannten Babyschalen Pflicht. Sie sind meistens bis zu einem Körpergewicht von 13 – 14 Kilogramm geeignet und ausgelegt. Die Qualität hat bei der richtigen Babyschale absolut Priorität. Hierbei dürfen Sie auf keinen Fall sparen. Es kann jederzeit auf den Straßen zu Unfällen kommen. Wenn Sie für Ihr Baby eine minderwertige Babyschale gekauft haben, dann schützt Sie Ihr Baby nicht, sondern kann sogar noch mehr Schaden anrichten.

Kindersitze werden in vier Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe sind die Babyschalen. Bis zum 15. Monat sollte das neugeborene Kind in einer solchen Schale befördert werden. Ab dem 15. Lebensjahr ist es meist zu schwer, da diese Schalen meistens nur auf ein Gewicht von 13 Kilogramm ausgelegt sind.

Achten Sie bitte nicht nur auf das Alter, sondern auch auf das Gewicht, bevor Sie eine neue anschaffen. Es kann natürlich auch vorkommen, dass noch ein Baby, welches 20 Monate alt ist, in einer handelsüblichen Babyschale transportiert werden darf. Das kommt ganz auf die individuellen Grundlagen an.

Auch der Komfort der Schale darf nicht außer Acht gelassen werden. Vor allem, wenn Sie längere Touren machen, müssen Sie eine Babyschale für Ihren Säugling kaufen, welche bequem ist und wo Ihr Baby sich drin wohlfühlt. Dann können Sie die Babyschale auch, ohne Bedenken zu haben, für längere Strecken einsetzen. Leider können Sie nicht vorab wissen, ob sich Ihr Kind in der Babyschale wohlfühlt, hier bleibt Ihnen keine andere Möglichkeit, als es Ihrem Neugeborenen auszuprobieren. Denn alle Babys sind anders und haben verschiedene Empfindungen und körperliche Eigenschaften, welche stets variieren.

Ein Vorteil der Babyschalen ist die Mobilität. So können Sie das Baby in der Babyschale auch transportieren und benötigen keinen extra Kinderwagen. Viele Kinderwagen bieten es auch an, dass man die Babyschale am Wagen montieren kann. Wenn Sie also eine Babyschale kaufen, schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn Ihr Baby aus der Babyschale herauswächst

Wenn Sie eine Babyschale kaufen und Ihr Kind schon nach kurzer Zeit gewachsen und schwerer geworden ist, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie es dennoch transportieren können. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich an alle gesetzlichen Vorschriften halten, um wirklich präventiv wirken zu können. Ihnen bleibt nur der standardmäßige Kindersitz, welcher nach den deutschen Normen geprüft und zugelassen ist.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten zum Kindersitz. Wenn Sie nicht täglich auf ein Auto angewiesen sind und ab und an mal das Car-Sharing betreiben, dann lohnt sich zum Beispiel auch eine Sitzerhöhung zum Aufblasen. Achten Sie beim Kauf aber auf die Regularien. So müssen auch Sitzerhöhungen zum Aufblasen über die Norm ECE R 44/04 verfügen. Das Kind wird in einem Kindersitz und in einer Sitzerhöhung ganz normal mit einem Gurt wie ein Erwachsener gesichert. Die Sicherung des Kindes ist entscheidend besuchen sie für Statements zu Sicherheit auch die offizielle Website.

Unser Fazit

Abschließend möchten wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen, welche Sie beachten müssen, wenn Sie eine Babyschale kaufen. Der wichtigste Punkt ist die Sicherheit. Sie müssen die verschiedensten Vorschriften und Normen unbedingt beachten, wenn Sie eine Babyschale kaufen. Sparen Sie bitte nicht an der Qualität der Babyschale. Die Qualität hat höchste Priorität. Schalen für Babys sind auch gar nicht mal teuer, es gibt schon viele gute und günstige Modelle, welche auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind. Zur Babyschale gibt es keine Alternative. Sie benötigen sie bis zum 15. Lebensmonat Ihres Babys, bzw. bis zu einem Körpergewicht von 13 Kilogramm. Danach gibt es die verschiedensten Möglichkeiten Ihr Kind zu sichern, egal ob der standardmäßige Kindersitz oder eine Sitzerhöhung zum Aufblasen. Auch hier wieder die verschiedenen Normen und gesetzlichen Grundlagen beachten, damit Ihr Baby gut gesichert wird. Wir empfehlen Ihnen, wenn Sie eine Babyschale kaufen, ruhig ein wenig mehr Geld auszugeben. So gibt es verschiedene Schalen, welche auch als „Kinderwagen-Ersatz“ umfunktioniert werden können. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Baby eine gute und sichere Fahrt.

Letzte Artikel von Redaktion / Kai (Alle anzeigen)
(Visited 2 times, 1 visits today)