Wellensittiche zu Weihnachten?

Wellensittiche zählen in Deutschland neben Hund und Katze zu den beliebtesten Haustieren. Aber eignet sich ein Wellensittich als Weihnachtsgeschenk?

Das Wichtigste in Kürze

Wellensittiche sind, genauso wie andere Haustiere, nicht als Geschenk geeignet.

Für ein Haustier übernimmt man eine große Verantwortung. Für die richtige Haltung und auch Gesundheit des Tieres fallen regelmäßige Kosten an, die nicht immer unerheblich sind. Vor allem Tierarztkosten, wenn es dem Tier schlecht geht, fallen deutlich ins Gewicht.

Vorab: Wellensittiche sind Schwarmtiere. Ein einzelner Wellensittich ist NICHT artgerechet gehalten und wird vermutlich schwere Störungen erfahren. Bitte halten Sie Wellensittiche immer mindestens zu zweit. Die optimale Anzahl sind vier Wellensittiche in einem Schwarm (2 Männchen, 2 Weibchen. Alternativ 4 Männchen.)

Was kostet ein Wellensittich?

Ein Wellensittich kostet in der Anschaffung etwa 20-30 Euro. Besondere Züchtungen in außergewöhnlichen Farben können auch bis zu 100 EUR kosten. Dennoch sind die Anschaffungskosten für einen Wellensittich die geringsten Kosten.

Bereits ein guter Käfig, der einem Wellensittich gerecht wird, kostet in der Regel um die 100,- EUR. Der Käfig sollte mindestens einen ganzen Meter breit sein, da Wellensittiche in der Waagerechten fliegen. Die Höhe des Käfigs ist dabei weniger wichtig. Leider sind die meisten Käfige in Zoohandlungen ungeeignet, da eher hoch als breit. Kaufen Sie bitte unbedingt einen Käfig, der mindestens 80 cm breit ist. Gönnen Sie Ihren Wellensittichen auch täglich mehrere Stunden Freiflug. Alles andere ist Tierquälerei.

Die Ausstattung eines Wellensittich-Käfigs

Der passende Käfig mit mindestens 80 cm Breite (siehe oben) sollte weitere wichtige Punkte erfüllen. Besonders wichtig ist, dass es kein Käfig mit Zinkstäben ist. Zink ist für Wellensittiche giftig. Frisst ein Sittich eine Zinknase, die häufig an günstigen Käfigen noch zu finden ist, drohen schwerste Vergiftungen.

Auch Käfige, bei denen eine Lackschicht auf den Stäben aufgebracht ist, sind nicht geeignet. Die Lackschicht ist für Wellensittiche ungeeignet, da es immer wieder Tiere gibt, die daran lecken und knabbern.

Im Käfig verwenden Sie bitte ausschließlich echte Naturäste. Alles, was normalerweise bei einem Käfig vom Hersteller aus dabei ist, ist ungeeignet. Weder Plastikstangen, noch gerade Holzstangen oder Sandpapier auf den Stangen sind geeignet. Die Äste sollen vielmehr unterschiedlich dick und verzweigt sein, damit die Füße der Wellis unterschiedliche Reize und Griffbreiten haben.

Plastikvögel haben im Käfig nichts zu suchen. Ein Wellensittich benötigt immer mindestens einen echten Partner.

Seile und Kork sind für Sittiche ebenfalls nicht geeignet. Wellensittiche knabbern und schreddern gerne. Leider sind weder Seile noch Kork für die Vögel verdaubar. Es bildet sich im Kropf ein Klumpen, der immer weiter wächst und letztlich zum Tode führt.

Die Pflege eines Wellensittichs

Wellensittiche dürfen keinem Zug ausgesetzt sein und sollte täglichen Freiflug haben. Der Raum muss „sicher“ sein. Das bedeutet, dass Wellensittiche nicht hinter Schränke fallen können, nicht versehentlich vor Fenster oder Spiegel fliegen können, keine ungesunden oder gar giftigen Pflanzen im Zimmer sind, und vieles mehr (z.B. auch nicht in offene Gläser oder Vasen fallen können).

Auf haustierwelten.net finden Sie in Zukunft immer mehr Tipps für eine optimale Wellensittich-Haltung.

Die optimale Höhe eines Käfigs ist auf Kopfhöhe oder höher. Als Fluchttiere haben Wellensittiche auf niedriger Höhe häufig Angst.

Ernährung

Wellensittiche benötigen täglich frisches Wasser. Wenn Kot in das Wasser hineinfällt, muss es öfter gewechselt werden.

Das Futter muss abwechslungsreich sein. Körnerfutter alleine ist nicht ausreichend. Vielmehr benötigen Wellensittiche Gemüse und ab und an (selten) auch Obst. Die Auswahl an möglichem Gemüse ist vielfältig und sollte genutzt werden. Weitere Infos z.B. hier.

Krankheiten bei Wellensittichen

Es gibt bei Wellensittichen eine Vielzahl von Infektions- und Parasitenkrankheiten, die auftreten können. Sie dürfen diese auf keinen Fall ignorieren, wenn sie auftreten. Dazu ist wichtig, dass Sie Ihr Tier gut kennen und Ihnen Veränderungen sofort auffallen. Viele Wellensittiche verstecken als Fluchttiere Krankheiten möglichst lange. Ein Anzeichen ist immer, dass die Vögel viel aufgeplustert und deutlich ruhiger als sonst sind.

Zur Behandlung von Krankheiten ist ein vogelkundlicher Tierarzt unumgänglich. Häufig findet sich, außerhalb von Großstädten, im Umkreis von 20 oder 30 Kilometern jedoch nur ein einziger, der diese Zusatzausbildung überhaupt hat. Planen Sie daher weitere Fahrten für einen kranken Wellensittich ebenso ein, wie unter Umständen mehrere Hundert Euro Behandlungskosten.

Fazit – ein Wellensittich als Geschenk?

Wir haben hier nur einen ganz kleinen Teil der Wellensittich-Haltung anreißen können. Die Tiere, die sowieso nur zu zweit oder im größeren Schwarm gehalten werden sollten, bedürfen einer Menge Pflege und Aufmerksamkeit.

Sie sind daher als Geschenk für Kinder, z.B. zu Weihnachten oder zum Geburtstag, in keinem Fall geeignet.

Bitte kaufen Sie nicht gedankenlos Wellensittiche oder andere Tiere. Die Haltung von jedem Haustier ist anspruchsvoll. Um dem Tier ein gutes und gesundes Leben zu ermöglichen ist of mehr nötig, als man auf den ersten Blick sieht.

Weiterführende Quellen:

Agaporniden, Sittiche, Papageien bei Facebook – eine Gruppe mit umfangreichem und hervorragendem Fachwissen.

Dürfen Wellensittiche Apfelessig?

Dürfen Wellensittiche Zucchini?

Dürfen Wellensittiche Apfel essen?

Darf ein Wellensittich Salat fressen?

Letzte Artikel von Redaktion / Kai (Alle anzeigen)
(Visited 10 times, 1 visits today)