Nintendo Switch

Mit der Nintendo Switch kann man sowohl zuhause am Fernseher, als auch unterwegs Computerspiele spielen. Doch wie sinnvoll ist das tatsächlich und was sollte man beim Kauf der Spielkonsole bedenken? Hier die wichtigen Infos.

Das Wichtigste zur Nintendo Switch in Kürze:

  • Der Hauptvorteil der Nintendo Switch ist, dass man mit ihr innerhalb von Sekunden zwischen dem feststehenden Monitor zuhause und der kleinen Handkonsole für unterwegs wechseln kann.
  • Allerdings sollte man vor der Anschaffung der Konsole für ein Kind genau überlegen, ob dieses ununterbrochene Spiel auch wünschenswert ist.
  • Auf der Nintendo Switch kann man ausschließlich die für sie hergestellten Spiele spielen.

Was ist die Nintendo Switch?

Die Nintendo Switch ist eine 2017 erschienene Spielkonsole. In ihrer Grundvariante ist sie eine hybride Konsole, die drei unterschiedliche Verwendungsformen und den raschen und einfachen Wechsel zwischen ihnen erlaubt:

  • Verwendung als klassische stationäre Konsole
  • Verwendung als Handheld Konsole für unterwegs
  • Verwendung als Tischkonsole

Neben dem Spiel allein gegen den Computer ist auch eine Vernetzung von bis zu acht Konsolen miteinander für gemeinsames Spielen möglich, was die Nintendo Switch durchaus familienfreundlich macht – wenn man tatsächlich ein eigenes Gerät für jedes Familienmitglied anschaffen möchte.

Welche Arten von Nintendo Switch Konsolen gibt es?

Grundversion von 2017

Die erste Version der Nintendo Switch erschien 2017. Sie brachte im Vergleich zur Wii die Neuerung, dass erstmals ein fliegender Wechsel zwischen standortgebundenem und mobilem Spiel möglich war, bei dem der Spieler auch nicht in der Nähe des Standortes verbleiben muss, sondern wirklich wie mit dem Smartphone unterwegs überall spielen kann.

Mit diesem Modell ist, je nach Energieverbrauch des gewählten Spieles, eine Spieldauer von zweieinhalb bis sechseinhalb Stunden möglich, bevor der Akku wideraufgeladen werden muss. Sie ist neu nicht mehr erhältlich, kann aber noch gebraucht gekauft oder weitergegeben werden.

 Aktuelle Version 2019

Im September 2019 folgte der ersten Version ein überarbeitetes Modell nach. Es verfügt vor allem über eine verbesserte Akkulaufzeit und ermöglicht eine Spieldauer von viereinhalb bis neun Stunden. Zusätzlich arbeitet die Konsole nun schneller und das Display ist auch bei hellen Lichtverhältnissen wie direkter Sonneneinstrahlung besser zu erkennen.

reduzierter Preis
Nintendo Switch Konsole - Grau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

Nintendo Switch Lite

Neben der Grundversion ist mittlerweile auch eine Lite Version erhältlich, die den Namen Switch, das englische Wort für Wechsel, jedoch nicht wirklich verdient hat. Sie ist ein reines Handheld Gerät, das nicht mit einem Fernseher oder Computerbildschirm verbunden werden kann.

Der Hauptvorteil der Nintendo Switch Lite ist, dass sie leichter, kleiner und billiger als die Nintendo Switch ist. Das macht sie für alle jene Spieler interessant, die hauptsächlich unterwegs spielen wollen und sich daher vor allem ein bequem tragbares Gerät wünschen.

Allerdings verfügt die Lite Version nicht über alle bei der Grundversion vorhandenen Funktionen und unterstützt auch nicht alle für diese verfügbaren Spiele. Hier kann man sich aber durch Zukauf von separat verfügbaren Zubehörteilen behelfen, die die Kompatibilität über eine drahtlose Verbindung herstellen. Dadurch geht jedoch der Vorteil für die mobile Nutzbarkeit wieder verloren.

Keine Produkte gefunden.

Wie pädagogisch sinnvoll ist die Nintendo Switch?

Der pädagogische Sinn von Computerspielen ist umstritten. Manche Experten sind der Ansicht, dass die Beschäftigung mit dem Computer oder der Spielkonsole anstatt mit anderen Kindern die soziale Entwicklung beeinträchtigt und warnen, dass viele Spiele gewalttätige Verhaltensweisen fördern würden.

Befürworter halten dagegen, dass Kinder durchaus zwischen Spiel und Realität unterscheiden können und viele Spiele auch durchaus pädagogisch wertvolle Inhalte und Fertigkeiten vermitteln. Der tatsächliche pädagogische Wert hängt letztlich stark davon ab, welche Spiele ausgewählt werden, wobei Nintendo durchaus bemüht ist entsprechende Optionen anzubieten.

Förderung von Geschicklichkeit und Reaktionsgeschwindigkeit

Grundsätzlich kann jedoch gesagt werden, dass Computerspiele die Affinität des Kindes für den Umgang mit Computern und Maschinen fördern. Diese ist in unserer zunehmend digitalen Welt eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg in zukunftsträchtigen Berufen.

Die meisten Spiele erfordern eine rasche Reaktion und geschickte Nutzung der Kontrollen der Konsole. Dadurch werden die Konzentrationsfähigkeit, Handgeschicklichkeit und Reaktionsfähigkeit des Kindes gefördert, was ihm ebenfalls in vielen Bereichen des Alltagslebens zugutekommt.

Steigerung der Stressresistenz

Die Anforderung, schnell auf eine sich rasch ändernde Situation zu reagieren, simuliert auch eine im modernen Arbeitsleben häufig vorkommende Stresssituation, ohne dass dabei mehr auf dem Spiel steht, als die Punktezahl oder das Erreichen eines Spiellevels. Dadurch wird das Kind ohne großen Druck an Stresssituationen gewöhnt und entwickelt die in vielen Berufen geforderte Stressresistenz.

Allerdings kann sich Stress auch negativ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Kindes auswirken. Hat ein Kind eine sehr niedrige Stresstoleranz oder leidet es bereits an starkem Stress, kann es daher besser sein, ihm keine Spielkonsole zu schenken, die dies noch verstärkt. Für solche Kinder eignen sich eher die Entspannung, Kreativität oder körperliche Aktivität fördernde Spielsachen.

Erhöhung der Frustrationstoleranz

Niederlagen sind Teil des Lebens, doch nicht jeder kann mit ihnen umgehen. Begabte und unterforderte Kinder sind oft daran gewöhnt, bei jeder Aufgabe gleich Erfolg zu haben, und sind dann von den ersten Rückschlägen so frustriert, dass sie vorzeitig aufgeben und mangels Beharrlichkeit im Leben scheitern.

Durch Computerspiele kann man dieser Entwicklung vorbeugen. In ihnen erlebt das Kind, dass man beim ersten Versuch oft scheitert, aber daraus lernen und durch wiederholtes Spielen desselben Levels schließlich doch zu einem Erfolgserlebnis kommt, das dann auch noch befriedigender ist als der Erfolg im ersten Anlauf.

Die Wirkung der Nintendo Switch auf Stubenhocker

Ein spezieller Vorteil der Nintendo Switch ist, dass man mit ihr kleine Stubenhocker leichter dazu bewegen kann, das Haus doch auch einmal zu verlassen und mit zum Einkaufen oder auf einen Ausflug zu kommen. Das Kind muss sein Computerspiel nicht beenden und wehrt sich daher weniger gegen solche Forderungen.

Andererseits besteht die Gefahr, dass es sich, wenn es mit der Spielkonsole unterwegs ist, gänzlich auf den Bildschirm konzentriert und die Außenwelt kaum wahrnimmt. Wer möchte, dass sein Kind mehr mit seiner Umwelt in Interaktion tritt, ist daher mit der Nintendo Switch nicht unbedingt gut beraten.

Hier kann die kürzere Akkulaufzeit der 2017 Version ein Vorteil sein, denn wenn der Akku unterwegs leer wird, muss sich das Kind zwangsläufig eine andere Beschäftigung suchen bis er wieder aufgeladen werden kann. Andrerseits ist eine Konsole mit langer Laufzeit eine gute Möglichkeit, das Kind auf langen Autofahrten beschäftigt zu halten, während man selbst sich auf den Verkehr konzentrieren muss und daher nicht gestört werden möchte.

Soziale Interaktion durch Multi-Player Modus

Dank der Option, bis zu acht Spieler miteinander zu vernetzen, kann die Nintendo Switch auch dazu genutzt werden, soziale Interaktionen zu fördern, ohne das Kind zu zwingen, das Computerspielen einzuschränken. So kann eine Verweigerungshaltung aus Protest gegen die Zwangsmaßnahme vermieden und dennoch das Sozialverhalten geübt werden.

Nintendo bietet sogar eigens dafür konzipierte Spiele an, die Interaktion zwischen den Spielern zu verstärken. Allerdings stellen auch diese keinen Ersatz für das Herumtoben und die körperliche Betätigung beim Spiel im Garten oder auf dem Spielplatz dar, weshalb man das Kind trotzdem ermutigen sollte, manchmal die Spielkonsole beiseite zu legen und einfach so ins Freie zu gehen.

Jugendschutz mit der Nintendo Switch

Im Gegensatz zu anderen Spielkonsolen oder einem Handy ist mit der Nintendo Switch keine Nutzung von Internet Apps möglich. Dadurch kann das Kind keinen Zugriff auf nicht altersgemäße Internetinhalte nehmen und es ist für die Eltern leichter, seine Internetnutzung zu kontrollieren.

Das Kind kann auf der Konsole lediglich die Spiele nutzen, die es besitzt, wodurch unerwünschte gewalttätige Inhalte ausgeschlossen werden können, sofern das Kind sich nicht selbst unerwünschte Spiele dazukauft oder sie von Freunden oder Verwandten geschenkt bekommt.

Was sollte man beim Kauf einer Nintendo Switch beachten?

Welche Version passt zu der gewünschten Nutzung?

Als ersten Schritt sollte man sich überlegen, ob die Vollversion oder die Lite Version für die geplante Nutzungsweise praktischer ist, beziehungsweise ob man für die Vollversion mehr Geld ausgeben möchte. Wer eine kürzere Akkulaufzeit wünscht, kann sich eventuell auch für die Suche nach einem älteren gebrauchten Gerät entscheiden.

Wie ist der Zustand eines gebrauchten Gerätes?

Beim Kauf einer gebrauchten Konsole solle man jedoch stets kontrollieren, ob wirklich alles Zubehör vorhanden ist.

Die Grundversion der Nintendo Switch wird mit folgenden Teilen geliefert:

  • 1 Konsole
  • 2 aufsteckbare „Joy-Con“ Controllern
  • 1 Halterung „Switch-Station“ für das stationäre Spiel
  • 1 „Joy-Con-Halterung“
  • 1 Netzteil
  • 2 Handschlaufen
  • 1 HDMI-Kabel

Zur tatsächlichen Verwendung sind außerdem mindestens ein Spiel und Batterien erforderlich, die beim Neukauf mitgeliefert werden. Beim Kauf einer gebrauchten Konsole müssen sie aber oft separat erstanden werden.

Zusätzlich sollte man bei gebrauchten Geräten vor dem Kauf den Zustand aller Kabel und Steckverbindungen überprüfen, da diese oft abgenutzt oder beschädigt sind. Auch die Knöpfe an den Controllern können abgenutzt oder verdreckt sein.

Welches Paket ist am günstigsten?

Spielkonsolen werden meistens mit bereits einem beiliegenden Spiel oder in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten mit beiliegendem optionalem Zubehör verkauft. Dadurch können bei ein und demselben Händler mehrere Versionen zu unterschiedlichen Preisen verfügbar sein.

Neben dem Preis sollte man jedoch auch bedenken, ob das angebotene Zubehör tatsächlich benötigt wird oder nicht. Wollte man es ohnehin zukaufen und ist es im Bündel billiger als separat, kann man auf diese Weise Geld sparen. Benötigt man Teile des Bündels nicht, sollte man jedoch prüfen, ob man nicht doch mit dem separaten Kauf der erwünschten Teile günstiger kommt.

Das beiliegende Spiel ist meistens eines, welches sich großer Beliebtheit erfreut. Dennoch sollte man auch hier überlegen, ob das Kind dieses Spiel tatsächlich spielen wird, oder möglicherweise mit einem anderen Bündel mehr Freude haben wird. Befindet sich bereits eine Nintendo Switch im Haus, zum Beispiel im Besitz eines älteren Geschwisters, kann es auch vorkommen, dass das Spiel bereits vorhanden ist und weitergegeben oder gemeinsam benützt werden kann.

Was kann man bei einem Defekt tun?

Eine Spielkonsole ist ein recht komplexes Gerät und daher anfällig für Defekte. Wird die Nintendo Switch bereits fehlerhaft geliefert, ist es am einfachsten, vom Rücktrittsrecht innerhalb von 14 Tagen Gebrauch zu machen. Dabei wird der Kauf rückabgewickelt und man erhält sein Geld zurück.

Zusätzlich hat der Händler bei Neuware zwei Jahre und bei Gebrauchtware ein Jahr Gewährleistung zu gewähren. Das ist in der gesamten EU gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Fall wird die Nintendo Switch entweder repariert oder gegen ein nicht defektes Gerät ausgetauscht.

Bei der Inanspruchnahme der Gewährleistung ist es allerdings am besten, innerhalb der ersten sechs Monate zu handeln, da dann automatisch angenommen wird, dass der Defekt bereits bei der Lieferung vorhanden war. Später muss ein Beweis erbracht werden, dass er nicht vom Nutzer selbst verschuldet ist.

Nintendo selbst gewährt zusätzlich freiwillig ein Jahr Garantie auf alle in der EU erworbenen Produkte. Diese erstreckt sich aber nicht auf alle Defekte. Vor allem tote Pixel und Verminderung der Akkuleistung werden von Nintendo als normale Abnutzungserscheinungen eingestuft auf die keine Garantie gewährt wird.

Welches Zubehör soll möglicherweise noch zugekauft werden?

Neben Ersatzbatterien und einer Auswahl an Spielen ist es auch ratsam, sich gleich zu Anfang eine passende Micro-SD Speicherkarte zur Nintendo Switch zu kaufen. Sie erhöht die in der Grundausstattung sehr niedrige Speicherkapazität der Konsole.

Auch ein zweites HDMI-Kabel kann sehr nützlich sein, da es sowohl beim Spiel, als auch beim Aufladen des Akkus erforderlich ist. Zudem kann ein verlorenes oder verlegtes Ladekabel zu viel Frust führen. Eine Alternative, um mit weniger Kabeln hantieren zu müssen, ist der Kauf eines Wireless Controllers.

Sehr praktisch für die Nutzung unterwegs ist eine eigene Tragetasche, die ebenfalls separat erworben werden muss. Dabei zahlt es sich aus sich im Vorhinein zu überlegen, was alles hineinpassen soll. Es gibt sich mehrere unterschiedliche Produkte auf dem Markt, die je nach Ausstattung und Anzahl der mitgenommenen Spiele mehr oder weniger praktisch sein können.

Daneben gibt es jedoch noch eine Menge anderes Zubehör, das oft auch in preisgünstigen Sets angeboten wird. Es zahlt sich also aus, sich ein wenig umzusehen und Preis und Nutzen zu vergleichen.

Fazit zur Nintendo Switch

Die Nintendo Switch ist vor allem praktisch für Kinder, die auch unterwegs spielen wollen und noch kein Smartphone besitzen. Nicht jedes Kind wird aber tatsächlich auch alle drei Nutzungsvarianten benötigen, weshalb die Frage ob Grundversion oder Lite Version durchaus gut überlegt werden sollte.

Häufige Fragen zur Nintendo Switch:

Für welches Alter eignet sich die Nintendo Switch?

Die Spielkonsole ist für die Nutzung ab einem Alter von sieben Jahren vorgesehen. Jüngere Kinder haben zumeist noch nicht das nötige Geschick, um den Controller erfolgreich zu bedienen.

Ist der Kauf einer Displayschutzfolie sinnvoll?

An sich ja, da Kratzer auf dem Display eine der häufigsten Abnutzungserscheinungen sind. Allerdings neigen viele Kinder dazu an der Schutzfolie zu kratzen, sie abzulösen und zu verlieren, weshalb die Effektivität nicht garantiert werden kann.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell