Lerncomputer

Lerncomputer sind tolle und moderne Geräte, welche es Kindern ermöglichen diverse wichtige Fähigkeiten zu erlernen. Gerade das Lernen von Zahlen und Buchstaben wird durch Lerncomputer gefördert. Gefunden werden können Lerncomputer für Kinder in allen möglichen Altersklassen, somit können Kinder bereits im jungen Alter mit den Lernlaptops spielen und sich bilden.

Das Wichtigste zu Lerncomputern in Kürze:

  • Lerncomputer gibt es für Kinder in den verschiedensten Altersklassen.
  • Erhältlich sind Modelle für Jungs und Mädchen in verschiedensten Farben.
  • Die Computer bringen Kindern Buchstaben und Zahlen auf spielerische Weise bei.
  • Neben Lerncomputern gibt es auch Lernkonsolen, welche bekannten Spielekonsolen ähneln.

Funktionsweise von Lerncomputern

Lerncomputer für Kinder gibt es in diversen Farben und mit den verschiedensten Themen, aber die Funktionsweise ist in der Regel immer dieselbe. Meist sind verschiedene Spiele auf dem Rechner zu finden, welche darauf abzielen die mathematischen Kenntnisse der Kinder zu schulen oder das Lesen und Schreiben zu lernen.
Aber auch andere Sprachen, sowie Naturwissenschaften und einfache Kreativitätsübungen sind auf den Computern zu finden. Diese Übungen und Spiele können in einem Hauptmenü über eine Auswahl über Zahlen gefunden werden. Häufige Zusatzfunktionen, wie die Vertonung einzelner Buchstaben oder eine integrierte Maus, sind ebenfalls keine Seltenheit.
Oft finden sich neben den Lernprogrammen auch kleine Videospiel-Klassiker auf den Lerncomputern. Diese spiele sorgen für ein wenig Abwechslung, zwischen den Lehrstunden. Gerade spiele wie Snake oder Pong, welche viele Eltern noch aus ihrer Kindheit kennen, sind auf einem Großteil der Lerncomputer zu finden.

Ist ein Lerncomputer pädagogisch wertvoll?

Tatsächlich ist es nachgewiesen, dass Lerncomputer als pädagogisch wertvoll gelten. Kinder lernen hiermit spielerisch diverse Fähigkeiten, welche im Verlauf ihres Lebens sehr wichtig sein können. Auch werden kognitive Fähigkeiten gefördert, was auf Dauer nicht nur sinnvoll ist, sondern dem eigenen Kind gewaltige Vorteile in der frühen Schullaufbahn verschaffen kann.
Gerade in unserer heutigen Zeit wird technisches Verständnis und eine gewisse Medienkompetenz immer wichtiger. Auch diese wichtigen Eigenschaften werden mit einem Lernlaptop nachhaltig gefördert. Ein Umstieg auf einen richtigen Laptop oder Computer fällt Kindern mit einem Lerncomputer um ein Vielfaches leichter, als ein kalter und frischer Einstieg in die Welt der Technik.
Gerade gängige Tastatur-Layouts lernt das Kind nun schon von klein an und ist entsprechend sehr gut ausgestattet, um später mit richtigen und technisch anspruchsvolleren Rechnern zu arbeiten. Die zusätzlich erlernten Kenntnisse in der englischen Sprache bieten hier ebenfalls große Vorteile.
Generell kann gesagt werden, dass das von Lerncomputern vermittelte Wissen ähnlich breit gefächert ist, wie die ersten Grundschuljahre. Zwar ersetzt der Computer auf keinen Fall die soziale Interaktion, welche mit der Schule verbunden ist, noch die Vorteile des Präsenzunterrichts mit Lehrern, aber es handelt sich bei den Geräten definitiv um eine der besten Lernhilfen für Grundschulstoff.

Welche Marken sind die besten?

Die unterschiedlichsten Marken und Hersteller bieten heutzutage Lerncomputer, Lernlaptops und Lernkonsolen an. Ein Hersteller ist und bleibt in diesem Bereich allerdings völlig ungeschlagen. Vtech heißt der Marktführer für Lerncomputer und von diesem Hersteller stammen fast alle Modelle, welche auf den ersten Seiten bei Amazon und Google zu finden sind.
Das liegt keineswegs nur daran, dass der Hersteller eine große Auswahl von Modellen anbietet, die für alle möglichen Altersklassen verfügbar sind. Tatsächlich sind die Vtech Modelle in jeder Hinsicht ein sicherer Kauf zu einem sehr guten Preis. Die meisten Modelle befinden sich im unteren Preissegment und können über mehrere Jahre verwendet werden.
Zwar gibt es neben Vtech durchaus noch andere Hersteller, welche Kinder Laptops anbieten, allerdings bieten diese Hersteller eine deutlich kleinere Auswahl an. Fisher Price, Leapfrog, Ravensburger und noch viele andere Spielzeughersteller bieten eine vorzeigbare Produktpalette an.

Was gibt es beim Kauf zu beachten?

Der Kauf eines Lerncomputers für das eigene Kind oder sogar ein Kind von Freunden oder Bekannten ist nicht immer einfach, aufgrund der nahezu unendlich großen Auswahl in den Geschäften und Marktplätzen. Jedoch reichen einige wenige Kriterien bereits aus, um die Auswahl nennenswert einzugrenzen und das richtige Modell für jedes Kind zu finden.
Das Geschlecht des Kindes wird die erste Auswahl bereits deutlich eingrenzen. Selbstverständlich können auch Jungs einen rosafarbenen Laptop mögen, aber in den meisten Fällen ist ganz klar zu erkennen, ob das Modell eher auf Jungs oder auf Mädchen angepasst wurde und entsprechend kann dann auch die Auswahl getroffen werden.
Der nächste Punkt ist das Alter. Hier gilt es meist zu unterscheiden zwischen Lerncomputern, für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren und Lerncomputern für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren. Diese Angaben können abweichen und sehr talentierte Kinder können auch mit Laptops spielen und lernen, welche nach Herstellerangabe für das Alter noch ungeeignet sind. Sollte nun aber ein Rechner gekauft werden, welcher nach den Angaben des Herstellers für das Kind noch ungeeignet ist, so sollte dies nun in Absprache mit den Eltern geschehen.
Als letztes sollten nun die Lernspiele beachtet werden, welche auf dem Gerät verfügbar sind. Dabei können Eltern ganz klar sagen, wo ihre Prioritäten liegen, sodass das Kind auch genau die Fähigkeiten erlernen kann, welche den Eltern wichtig sind.
Der Preis stellt bei der Auswahl nur selten einen nennenswerten Faktor dar, da der Preis der meisten Lerncomputer sich nicht stark voneinander unterscheidet. Vor allem, wenn es zu einem Kauf eines Laptops der Marke Vtech kommt, ist davon auszugehen, dass sich die meisten Modelle nur in den Punkten Design, Programme und Altersklasse voneinander unterscheiden, der Preis hingegen ist immer recht ähnlich.

Tests und Vergleiche

Nur selten gibt es Produkte, welche so aktiv von Eltern gesucht werden, wie die Lerncomputer für Kinder. Das liegt unter anderem an der wirklich großen Auswahl, welche dafür sorgt, dass man schnell den Überblick verliert. Dementsprechend lassen sich auch diverse Tests und Vergleiche rund um das Thema Lerncomputer finden. Diese Tests sind sehr umfangreich und geben meist eine ganz klare Kaufempfehlung.
Dennoch sollten alle Tests mit Vorsicht genossen werden, denn nicht immer sind die Tests auch wirklich aktuell. Auch sind die Testergebnisse nicht genau auf das eigene Kind zugeschnitten. Das sollte in jedem Fall beachtet werden.
Allgemein ist es dennoch sinnvoll die Tests zu lesen, um eine grobe Richtung zu finden und die Auswahl einzugrenzen. Danach kann immer noch ein umfangreicher Vergleich durchgeführt werden. Rezensionen auf Amazon können als zweiter Anhaltspunkt dienen und bieten gemeinsam mit den Tests, die online zu finden sind, eine gute Grundlage, um Produktvergleiche zu vereinfachen-.

Alternativen zum Lerncomputer

Lernlaptops und Lerncomputer sind keineswegs die einzigen Produkte, welche dem Kind helfen sollen, spielerisch zu lernen. Auch finden sich sogenannte Lernkonsolen auf dem Markt, welche bekannten Spielekonsolen wie dem Nintendo DS oder dem Gameboy ähneln. Diese funktionieren meist wie die Lerncomputer, haben allerdings den großen Nachteil, dass das Kind hierbei nicht den Umgang mit Maus und Tastatur lernen kann. Entsprechend wäre ein Lerncomputer hier besser geeignet.
Neben den Lerncomputern und Lernkonsolen gibt es seit einigen Jahren Bücher zu kaufen, welche sich mit ein wenig Zubehör selbst vorlesen. Diese sind ebenfalls sehr praktisch, da sie Kindern dabei helfen das Lesen zu lernen. Auch werden dabei Inhalte vermittelt, welche sich das Kind dann deutlich besser merken kann, da mit diesem Zubehör das Buch in einem Tempo gelesen werden kann, über welches das Kind dann selbst entscheiden kann.
Technische Geräte sind keineswegs die einzigen Lernhilfen, welche man seinem Kind kaufen kann, denn es gibt auch diverse klassische Lernhilfen und Spielzeuge, die ebenfalls Werte und Wissen vermitteln. Diese Lernhilfen können in Buchform gefunden werden, wie zum Beispiel in Zahlen und Buchstaben Lernbüchern, zum selbst ausfüllen.
Auch können Lernpuzzle und ähnliche Produkte gefunden werden. Generell sind alle diese Lernhilfen, welche nicht auf einem digitalen Medium stattfinden zwar gut geeignet, um dem Kind etwas beizubringen, allerdings wird hierbei keine Medienkompetenz gefördert und in der heutigen Zeit ist genau das ein Nachteil, welcher gravierend sein kann.

Kinder Laptops gebraucht kaufen

Zwar sind Lerncomputer keineswegs teuer, das ist allerdings kein Grund, um nicht zu sparen. Der bereits geringe Preis der Kinder Laptops sorgt dafür, dass die Geräte eher selten einzeln gebraucht zum Verkauf angeboten werden. Das ist in diesem Fall allerdings ein großer Vorteil, denn meist werden hierbei dann noch andere Lernhilfen oder Zubehör angeboten.
Es kann also schnell zu einem sehr guten Angebot kommen. Normalerweise ist es nicht empfehlenswert technische Geräte gebraucht zu kaufen, allerdings können Lerncomputer hier als Ausnahme gezählt werden, da die Geräte sehr langlebig sind und meist nicht lange genutzt werden müssen, da Kinder schnell die wichtigsten Lektionen lernen.
Portale wie eBay Kleinanzeigen bieten eine großartige Plattform, um die besten Angebote zu finden. Hier gilt es nur zu beachten, dass man sich das Gerät vorher anschauen kann, um zu vermeiden, dass ein kaputtes Gerät erworben wird. Das ist allerdings nur sehr selten der Fall.

Bekannte Gesichter auf Lerncomputern

Ein Computer ist für viele Kinder bereits etwas ganz Besonders. Die Begeisterung der Kinder kann aber weiterhin gesteigert werden. Bekannte Kindheitshelden tragen hierzu maßgeblich bei. So sind Computer mit Gesichtern von Serienfiguren oder Filmhelden natürlich sehr beliebt. Diese sind leider nicht immer erhältlich und oft stark limitiert.
Findet man dennoch ein solches Gerät, so sollte entsprechend schnell gekauft werden, bevor der Vorrat vergriffen ist. Aber auch wenn kein Kinder Laptop mit bekannten Gesichtern gefunden wird, ist die Freude der Kinder meist groß, wenn sie einen Lernlaptop bekommen, also sollte hierauf nicht zu viel Wert gelegt werden. Eine kurze Suche auf Amazon oder eBay reicht meist aus, um herauszufinden, ob die gesuchten Modelle noch verfügbar sind oder nicht.

Unsere Empfehlungen

Der Schulstart Laptop E bietet insgesamt 160 Lernspiele, welche über die Zahlen gewählt werden können. Das Modell ist generell für Jungs und Mädchen gleichermaßen geeignet. Alle Spiele sind unterteilt in 3 verschiedene Schwierigkeitsstufen. Auch ist eine Lernhilfe für die Aussprache von Buchstaben gegeben, welche es ermöglicht, dass sowohl Buchstaben, als auch diverse Laute schneller erlernt werden können.

Angebot
Vtech 80-109744 - Lerncomputer Schulstart Laptop E
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Zielgruppe: Grundschule

Der Power XL Laptop von VTech gehört zu den besten Lerncomputern auf dem Markt und kommt mit insgesamt 240 Lernspielen für Grundschüler daher. Die Lernspiele helfen in den Punkten Wissenschaft, Mathematik, Deutsch, Französisch und Kreativität. Zudem sind auch Spiele enthalten, welche lediglich den Spielspaß fördern sollen. An dem Laptop ist eine Maus, wodurch das Kind direkt auf das Spielen und arbeiten mit richtigen Computern vorbereitet werden kann.

Angebot
VTech 80-117904 - Power XL Laptop E/R
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 40.6 zm x 33.2 zm x 7.2 zm
  • Verpackungsgewicht: 3.395 Pfund
  • Herkunftsland:- China

Der VTech Touch und Lernlaptop ist für eher junge Kinder optimiert und bringt eine Auswahl von kinderfreundlichen Spielen mit. Entgegen den meisten Lernlaptops ist hier eine Tastatur verbaut, auf der die Buchstaben alphabetisch geordnet sind. Hierdurch kann den kleinen Kindern schnell und einfach das Alphabet beigebracht werden. Es handelt sich bei diesem Modell um einen Lerncomputer, welcher als Einsteigermodell sehr gut geeignet ist. Kinder im Grundschulalter sind mit diesem Modell jedoch schnell unterfordert.

Angebot
Vtech 80-600904 2-in-1 Touch-Laptop, Lernlaptop, Mehrfarbig
  • Alter: 3-6 Jahre
  • Laptop und Tablet in einem!
  • Der Laptop lässt sich kinderleicht in ein Tablet mit Touch-Screen verwandeln

Fazit

Lerncomputer sind tolle Geräte, welche Eltern dabei helfen können ihren Kindern vielschichtiges und wichtiges Wissen anzueignen. Gerade für Grundschüler handelt es sich hierbei um eine extrem effektive Lernhilfe, welche vor allem den Unterricht in den ersten Klassen enorm erleichtern kann. Auch wird eigenständiges Denken und technisches Verständnis gefördert, wodurch das Kind große Vorteile hat.

FAQ

Von welcher Marke sollte ein Lerncomputer gekauft werden?

Vtech ist berechtigterweise der Marktführer in Sachen Lerncomputer und kann ganz klar, als der beste Hersteller in dieser Kategorie genannt werden.

Sind Lerncomputer sinnvoll?

Wer seinem Kind Wissen vermitteln möchte und gleichzeitig Medienkompetenzen fördern will, der kann mit einem guten Lerncomputer nur wenig falsch machen. Es ist sogar nachgewiesen, dass die Geräte als pädagogisch wertvoll zu betrachten sind.

Gibt es Alternativen zu Lerncomputern?

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Alternativen, welche ebenfalls als Lernhilfen betrachtet werden können. Diese sind allerdings nur selten so effektiv und fördern zudem nicht zwangsläufig die technischen Kompetenzen des Kindes, welche gerade heutzutage so viel wert sind.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)
(Visited 1 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 17.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell